" Der Gottbettler" von Michael Marcus Thurner ( 4 von 5 Tigger)

Worum geht´s ( Klapptext) :


Düster, hart und sehr realistisch Während die kräuterkundige Terca jeden Tag erneut einen Grund braucht, sich nicht umzubringen, sucht der Krieger Rudynar Pole das Vergessen im Alkohol. Doch der junge Magier Pirmen benötigt sie beide. Denn nur mit ihrer Hilfe kann er die schreckliche Horde des Gottbettlers aufhalten, die eine Stadt nach der anderen erobert und kurz davor ist, die ganze Welt zu beherrschen. Pirmen weiß, dass diese Aufgabe eigentlich unmöglich zu erfüllen ist. Aber nur wenn er Erfolg hat, kann er vielleicht auch seine eigenen Dämonen überwinden.

Meine Meinung:


Wer einmal in den Genuss einer anderen Art von Fantasie- Roman kommen will, ist mit " Der Gottbettler" von Michael Marcus Thurner wirklich bestens bedient. Der Schreibstil spiegelt fast harte Realität wieder, die im Leben der unterschiedliche Protagonisten herrscht. Man spürt förmlich die Machtkämpfe, Hierachie und der Kampf ums Überleben. Aber auch ruhige Abschnitte nehmen den Adrenalinschupp etwas runter, so dass man nicht gleich am Herzinfarkt selbst stirbt. :D

Fazit:


Ein wirklich grandios gelungener Fantasie-Roman der etwas anderen Art. Echt empfehlens werd für Actionjunkies mit einem stückweit gut getarnten Ruhepol!


Punkte:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen