" Die Zauberlinie" von C.Zeitmann ( 5 von 5 Tigger)


Sehr passend gewählt erscheint dem Leser dieses Zitat, wenn er in den Roman "die Zauberlinie" von C. Zeitmann gedanklich entschwindet...



Inhalt:


"Das Wagnis der Liebe" sagte Großvater noch einmal und blickte zum Horizont. "Geh es ein, mein Junge. Esist das einzige auf dieser Welt, was sich lohn." An diese Worte erinnert sich Bjarne, als er eines Nachts in einem verlassenen Krankenzimmer wach wird. Doch mit schrecken muss er feststellen, dass er ein Gefangener zwischen Dasseits und Jenseits ist. Die blauen Pantoffeln an seinem Bett , entpuppen sich als stumme Begleiter, auf seinem Weg durch die Zwischenwelt in der er weiteren Gefangenen begegnet und Bjarne muss entscheiden ob er sich wirklich bereit ist um dieses letzte Wagnis auf sich zu nehmen...

Meinung:


C.Zeitmann hat mit seinem Roman ein berührendes Element geschaffen und schildert die Sicht von Bjarne der sich seit einem Unfall im Koma befindet. Mit seinem Schreibstil ermöglicht er es den Leser das Puzzel zusammen zu bauen um die Hintergründe für Bjarnes Zustand zu verstehen, auch um heraus zu finden was der genaue Grund des Wagnisses ist. 

Fazit :


Ein toller Roman der einem vor Auge führt, was Ärzte bei Komapatienten immer prophezeien.  "Reden sie mit ihrem Angehörigen,  denn er bekommt mehr mit als wie denken!" Sehr ♥ ergreifen und rührend geschrieben. Ab und an musste ich sehr mit meinen Krokodilstränen kämpfen,  da mich die einzelnen Seiten sehr berührt haben! Man muss nicht an Reinkarnation glauben um mit Bjarne fühlen zu können. Sehr empfehlenswert für jung und alt!

Hier gehts zum Buch:  "Die Zauberlinie von C.Zeitmann"

Punkte:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen