" Mord im Schlachthof" von Gudrun Gülden ( 5 von 5 Tigger)

Schaut man genauer hinter die Zeilen von " Mord im Schlachthof" von Gudrun Gülden fällt ein gravierendes und gut bekanntest Thema ins Auge: Die Korruption und Bedingungen der Massentierhaltung und der Kataverbeseitigung, aber auch die unmenschlischen Verhältnisse bzw. Bedingungen von ausländischen " billigen" Arbeitskräften und deren Leid.

Inhalt:

Eine bis zu Unkenntlichkeit zugerichtete Leiche wird auf einer Tierkataververnichtungsanlage unter einem
haufen Kuhleichen aufgefunden. Hauptkommissarin  Petra Lohenkamp wird frühzeitig aus ihrem Urlaub geholt und auf die Ermittlungen in diesem prisanten Fall angesetzt. Schnell kommen die wahren Machenschaften ans Tageslicht und Petra Lohenkamp befindet sich mittendrin im Reich der Fleisch-Mafia...
Zur gleichen Zeit arbeitet der Amtstierarzt Christian Liebermann an einem hochbrisanten Dossier und kommt den illegalen Machenschaften der Massentierhaltung immer mehr auf die Spur. Er geriet immer tiefer in den Sumpf der Fleischlobbyisten und begibt sich so auch immer mehr in Lebensgefahr...

Meine Meinung:

Ein politisch sehr ernsthaftes Thema wird in dem Thriller " Mord im Schlachthof" von Gudrun Gülden hier bearbeitet, den wie oft kann man selbst Berichte über solche schrecklichen Dinge in den Nachrichten miterleben. Sehr spannend und auch wirklich realistisch geht sie dieses Thema an und mit ihrem detalierten und sehr bildlichen Schreibstil schafft sie es, dass man sich die grausamen Umstände, die hier herrschen wirklich sehr aussagekräftig zu veranschaulichen und so wirken sie sehr nachvollziehbar gestaltet. Die Protagonnisten sind sehr sympathisch beschrieben und so kann man die einzelnen Geschichten, die dahinter stecken sich sehr gut vorstellen.

Fazit:

Ein politische umstrittenes Thema wird in diesem Thriller verarbeitet und so nachvollziehbar beschrieben, dass man sich Mitten in den Ermittlungsarbeiten rund um das Thema wiederfindet und auch zum nachdenken angeregt wird.

Punkte:


Kommentare:

  1. Danke für die schöen Rezension, Herzlich - Gudrun Gülden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für ein tolles Buch natürlich auch die passende Rezi! Gern geschehen! <3 Samy

      Löschen