"Abgesang" von Anna Hope ( 4 von 5 Tigger)

Worum geht´s?  :


London ist auch zwei Jahre nach dem zweiten Weltkrieg gekennzeichnet. Auf den Straßen begegnet man ehemaligen Soldaten die von ihren Erlebnissen bis an ihr Lebensende psychisch oder körperlich gebrandmarkt sind und trotz allem versuchen ihr Gesicht zu bewahren. Doch drei Frauen trotzen ihrem Schicksal und müssen mit der Sorge und auch der Hoffnung leben, dass ihre Männer und Kinder wieder zurückkehren...


Meine Meinung:


Ein wirklich sehr emotionales Roman, dass sehr deutlich beschreibt wie die Frauen in der damaligen Zeit mit ihrer Hoffnung und Sorge umgehen mussten. Die Spätfolgen des zweiten Weltkrieges sind in jeder einzelnen Zeile zu spüren, sowie der Schmerz und der Kampf der drei Hauptprotagonistinnen. Durch die Szenenwechsel, die die Autorin wirklich geschickt verarbeitet hat, kann man die Emotionen die dort herrschen wirklich gut nachvollziehen. Die drei Frauenschicksale sind sehr herzergreifend geschildert, so dass man nur mit trauern und hoffen kann. Sehr gezielt geht sie mit der Dramatik unserer Vergangenheit um und verarbeitet diese Thematik einfach genial. Etwas schwer fand ich den Schreibstil zu verdauen, so dass mir der Roman zum Teil schwer verdaulich im Magen lag und ich öfters nochmal nachgelesen habe. 


Fazit:



Ein schwer verdaulicher Schreibstil, aber dennoch klasse Umsetzung eines dramatischen Themas.


Punkte:  





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen