" Schwesterlein muss Sterben!" von Freda Wolff ( 5 von 5 Tigger)


Worum geht´s? :


"Du wirst jetzt schwimmen lernen", sagt er. "Schwesterlein muss schwimmen können, sonst stirbt sie."... ( Zitat Seite 14)

Zum ersten Mal in ihrem Beruf wird die Psychologin Merette Schulman mit einem Fall konfrontiert, der sie an ihre Grenzen führt. Aksel, ein eindeutig soziopathisch veranlagter Patient, erzählt ihr bereits in der ersten Sitzung , dass er  bereits als Vierzehnjähriger seine Stiefschwester getötet zu habe und er scheint auch Merettes Tochter Julia nachzustellen. Als deren Freundin Marie spurlos verschwindet und Merette herausfindet, dass in Aksels Umfeld weitere mysteriöse Badeunfälle geschahen, gerät sie in Panik. Die Opfer waren immer junge Mädchen - wie Julia und Marie.


Meine Meinung:


Ein Thriller, der jede Mutter um ihre Tochter bangen lässt - und alle Töchter um ihre Mütter! ( Zitat aus dem Klapptext. Genau auf diese Angst baut dieser wirklich sehr spannende Thriller auf und es gibt bekanntlich nichts schlimmeres als das jemand mit dieser Angst spielt!Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, durch die bildhafte Beschreibung der einzelnen Handlungsorte, bekommt man das Gefühl selbst dabei zu sein. Auch hat mir gefallen ,dass der Thriller aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird und man so sehr viel mehr Eindrücke über die Protagonisten und deren Handlungen erfährt.Das Cover ist sehr aussagekräftig und spiegelt durch sein pechschwarzes, mit erhabener gelber Schrift und dem Mädchen, dass um sein Leben bangt, damit sagt es wirklich das aus, was den Leser in dem Buch erwartet!


Fazit:


Ein Thriller der unter die Haut geht mit packender Handlung und guten Protagonisten!

Erhältlich bei: www.amazon.de


Autoren-Homepage: www.freda-wolff.de


Punkte:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen