" Wenn´s am schönsten ist..." von Astrid Ruppert ( 5 von 5 Tigger)


Lieber Lukas,
geh Deinen Weg. Und denk dran, es wird immer wieder hell. Wenn das mit dem Himmel klappt, guck ich Dir von dort zu, und Du kannst Dir sicher sein: Wenn ich von da aus etwas für Dich tun kann, dann tue ich es.
Lukas, spiel Klavier! Suche Dein Glück! Und fahr niemals einen Opel. Das Beste, das ich hinterlasse, bist DU!
Peter
( Zitat aus Seite 263)

Bis es zu diesen Worten kam, musste Peter erst an den Rande seines Lebens treten.
Peter ist fast 50 Jahre und liebt sein loder Leben, ungebunden und frei! Keine Rücksicht auf die Menschen die ihn Lieben. Doch nach einer schwerwiegenden Diagnose beginnt er mit diesem Leben auf zu räumen. Längst bereut er diesen Tag als er an statt die Chance zu nutzen, seinen Sohn Lukas kennen zu lernen, stumm und unter Schock das weite gesucht zu haben. Doch wie soll er es anstellen nach 17 Jahren wieder den Kontakt zu suchen und von neuem mit Lukas zu starten!? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn von dieser bleibt Peter nicht mehr viel um das Geschehene wieder rückgängig zu machen...


Meine Meinung:


Ein sehr emotionaler und zum nachdenken anregender erwartet den Leser bei „ Wenn´s am schönsten ist...“ von der Autorin Astrid Ruppert. Der Schreibstil ist sehr gefühlvoll, flüssig und Herzzerreißend. Von jeder Seite an fühlt man mit den Hauptcharakteren Peter und Lukas. Aber auch Sabine ist sehr ergreifend beschrieben, wenn sie die Ängste einer Mutter durchlebt und dem Gefühl etwas zu verlieren und auch verloren zu haben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und authentisch, so dass man sich sehr gut in die einzelnen Abschnitte reinfühlen und diese miterleben kann.


Fazit:



Ein sehr emotionaler und nachdenklicher Roman. Sehr empfehlenswert!

Verlagshomepage: www.ullsteinbuchverlag.de


Punkte: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen