" Zwei sind eine zu viel" von M.L. Busch ( 4 von 5 Tigger)

Worum geht es ? :

Lassen sich Orangenhaut und ein paar überflüssige Pfunde erfolgreich bekämpfen? Das fragt sich Emma, die viel zu gern isst. Emmas Zwillingsschwester Lucy ist Physiotrainerin und bietet ihr zwanzig Prozent Rabatt im Fitnessstudio an, wenn sie verspricht, von nun an etwas für ihren Körper zu tun. Anreiz für all die Qualen gibt Simon, der Unwiderstehliche, den Emma dort kennenlernt. Alles deutet allerdings darauf hin, dass er sich viel mehr für die attraktive Lucy interessiert. Zu allem Überfluss entpuppt sich Simon auch noch als Emmas neuer Chef. Hin und her gerissen zwischen Cheeseburger und Laufband, beginnt Emma einen Kampf gegen die Pfunde, gegen ihre Gefühle für einen Mann, der ihr unerreichbar erscheint, und für ihr berufliches Traumziel als Journalistin....

Meine Meinung:

Ein wirklich überzeugender, humorvoller und spritziger Frauenroman istM.L.Busch mit " Zwei sind eine zu viel" gelungen. Der Schreibstil bringt eine Leichtigkeit mit sich, dass man nur so durch die Seiten fliegt und gar nicht mitbekommt wie schnell man am Ende ist. Hinter den Problemen der Zwillingsschwestern in Sachen Liebe, versteckt sich auch eine chaotische und humorvolle Geschichte. Die Characktere sind genau für das Buch gemacht, jung,spritzig, chaotisch und sympathisch beschreiten sie den Weg durch die Seiten. Sollte man zuvor nicht auf den Geschmack von Frauenromanen gestoßen sein, so wie ich, so konnte mich dieser Roman in vollen Zügen von sich überzeugen!

Fazit:

Ein kleines Schmanckerl unter den Frauenromanen. Sehr Humorvoll und trotzdem realistisch!

Verlags-Homepage: www.sieben-verlag.de

Autorenhomepage: http://www.mlbusch.de

Punkte:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen