Kate Sunday

Heute möchte ich euch die liebenswerte Kate Sunday vorstellen. Bei einer Leserunde bei Lovelybooks zu ihrem auktuellen Buch "Hannahs Entscheidung - Schatten der Appalachen #1? habe ich sie kennen und auch schätzen gelernt.
Sie ist eine sehr sympathische und offenherzige Persönlichkeit und hat sich direkt bereit erklät uns als Leser Rede und Antwort zu stehen!

Kurz über Kate:

Kate Sunday wurde in Köln geboren. In Mannheim studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Schon von klein auf war sie von Büchern fasziniert und verfasste früh ihre eigenen Texte. Sie schreibt mit Vorliebe spannend-romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind mehrere Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen- Sie ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren. Sie lebt mit ihrer Familie an der Bergstraße.





Zum Interview: 

1)Wann hast du mit dem Schreiben begonnen?
Bücher haben mich schon immer fasziniert, waren seit jeher meine liebsten Begleiter. Von dem Augenblick an, da ich lesen konnte, habe ich ein Buch nach dem anderen verschlungen, egal wo und wann. Diese Leidenschaft weckte in mir den Wunsch, eigene Geschichten zu erzählen. Zunächst schrieb ich Gedichte und Kurzgeschichten, die ich zum Teil mit passenden Zeichnungen versehen
habe.Mit zwölf habe ich meine erste längere Geschichte verfasst, eine Liebesgeschichte, die in einem
Internat spielte! ☺

2)Wie kam dir die Idee zu "Hannahs Entscheidung - Schatten der Appalachen #1?

Da ein Teil meiner „amerikanischen Familie“ in den Foothills, also quasi im Schatten der Appalachen lebt, durfte ich die faszinierende Bergwelt bereits einige Male besuchen. Der Anblick der Bergkämme, die am Horizont hinter den sanften Hügeln, weiten Wiesen und Koppeln in den Himmel aufragen, ist einfach wunderschön und inspirierend! Nach meinem letzten Besuch war für mich klar, dass mein nächster Roman dort spielen würde. Die Appalachen sind die Heimat der Cherokee, und weil mich die Kultur der Indianer fasziniert, hatte ich gleich Tayanita im Sinn, die in der Geschichte eine wichtige Rolle spielen würde. Die Liebesgeschichte um Hannah Mulligan, die vor ihrem gewalttätigen Mann flieht und unfreiwillig im Südstaatenstädtchen Willow Creek landet, ist mir praktisch „zugeflogen“.

3)Als du die Idee hattest, wie lange hast du daran gearbeitet bis es für dich perfekt war?

Im Sommer 2012 hatte ich begonnen, das Manuskript zu „Hannahs Entscheidung“ zu entwerfen. Ungefähr hundert Seiten entstanden damals. Dann kam ein anderes Projekt dazwischen, nämlich mein Young Adult „Herzklopfen-Down Under“, der im April 2013 erschienen ist. Nach der Veröffentlichung habe ich schließlich bis Anfang Januar 2014 weiter an „Hannahs Entscheidung“ gefeilt.

4) Wirst du wieder nach Willow Creek zurückkehren oder Schreibst du derzeit an einem neuenProjekt?

Derzeit schreibe ich am Manuskript für den zweiten Band von insgesamt sechs geplanten Bänden der Liebesromanreihe „Im Schatten der Appalachen“. Ich werde also immer wieder nach Willow Creek zurückkehren. Parallel dazu werde ich in Kürze einen anderen Roman überarbeiten, der voraussichtlich ebenfalls im nächsten Jahr erscheinen wird.

5) Gibt es einen Ort an dem du dich zum Schreiben zurück ziehst?

Momentan besitze ich in einem unserer Zimmer eine Schreibecke. Dort steht mein Computer, und dort spinne ich meine Geschichten. Im Laufe des Jahres werde ich jedoch innerhalb des Hauses umziehen und mein eigenes kleines Reich bekommen, wo ich dann ungestört arbeiten darf. Darauf freue ich mich schon sehr

6) Was für eine Verbindung hast du zu deinen Charakteren und allgemein zu deinen Büchern?

Meine Bücher sind so etwas wie eigene „Kinder“ für mich, die ich irgendwann in die Welt entlassen muss. Das ist aufregend, denn man weiß ja nicht, wie sie sich dort „draußen“ behaupten ;-) Die Protagonisten wachsen mir im Lauf der Zeit –sprich während der Arbeit am Manuskript - sehr ans Herz. Mir ist, als würde ich sie alle persönlich kennen und nicht selten wünsche ich mir, ich könnte mich tatsächlich mit ihnen treffen. Da ich im Moment jede freie Minute in Willow Creek verbringe, vermisse ich Nele aus „Herzklopfen Down Under“.


7) Gibt es ein Zitat oder eine Stelle im Buch die dir besonders gut gefällt und verrätst du sie mir/uns?

Im Buch gibt es mehrere Stellen, die ich besonders schön oder berührend finde, Samy. Eine davon ist zum Beispiel diese hier, geäußert von Tayanita, der Cherokeeindianerin mit den geheimnisvollen Bernsteinaugen:
Alle, die wir hier auf dieser Erde leben, sind winzig kleine Teilchen eines funktionierenden geheimnisvollen Universums. Manche von uns erkennen einander, spüren diese Verbundenheit.“

Ihre bisherigen Werke:

Hannahs Entscheidung - Im Schatten der Appalachen #1





Herzklopfen - Down Under
















Autoren-Info & Homepage findet ihr unter:

www.katesunday.de
www.katesunday-autorin.blogspot.de

www.facebook.com/KateSunday.Autorin

Erhältlich bei: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen