" Sommerfreundinnen" von Asa Hellberg ( 5 von 5 Tigger)




Worum geht es:


Mehr als 30 Jahre sind Susanne, Rebecka, Maggan und Sonja ein unzertrennliches Quartett. Doch es gibt etwas was die vier trennen kann, der Tod. Und so kommt es sehr plötzlich und überraschend, dass Sonja verstirbt. Doch so einfach heisst es nicht Abschied nehmen, dass müssen die Drei feststellen, als es zu Testamentsverlesung kommt. Sonja hat nur einen Wunsch an Susanne, Rebecka und Maggan, und zwar " Ich will, dass ihr glücklich werdet!" Damit sie das Erbe antreten können, schickt Sonja ihre Freundinnen mit dem Wunsch im Gepäck, zu einer unvergesslichen und abenteuerlichen Reise! Werden die Drei die Bedingungen einlassen und ihr Glück erreichen?


Meine Meinung:


Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, dass so humorvoll mit einer Thematik umgeht, dass normalerweise sehr düster und traurig beschrieben ist. Sehr gut konnte ich mir die Vier Freundinnen vorstellen, auch die Situation als es um das Testament, die Bedingungen und das Erbe ging. Mir gefiel es wirklich von der ersten bis zur letzten Seite. Der Schreibstil von Asa Hellberg ist so humorvoll, authentisch und mit Gefühl, dass ich das Buch garnicht mehr weglegen konnte. Oft huschten mir Tränen über die Wangen, aber auch sehr viele Momente des Glücks und Humors ließen mein Gesicht erstrahlen.


Fazit:


Ein wundervolles Buch um wahre Freundschaft!



Punkte:



Kommentare: