Zum Glück gibt´s die Liebe " Felicitas Brandt ( 4 1/2 von 5 Tigger )


Kurzer Einblick:


Lillian Takoda führt schon ewig ein ausßergewöhnliches Leben. Ständig kommt sie sich vor wie auf der Flucht, denn kaum hat sie sich an die neue Heimat und deren Begebenheiten gewöhnt, steht der nächste Umzug schon vor der Tür. Doch dies soll sich alles ändern als sie in dem kleinen Städchen Summerville sich einfinden. Nicht nur, dass sie endlich das erste mal eine wirkliche Highschool besuchen darf, nein, es klopf auch an der Tür der " Liebe" jemand an. Luca, ein smarter Mitschüler, der die Schmettleringe in ihrem Bauch Burzelbäume schlagen lässt, lädt sie zu dem Valentinsball ihrer Highschool ein. Doch diese Liebe steht unter keinem guten Stern und schnell muss Lillian sich eingestehen, dass ihre reale Identität ihr wieder im Wege stehen wird...

Meine Meinung:


Felicitas Brandt hat mit " Zum Glück gibt´s die Liebe " ein Buch greirt, dass einen zwischen Liebesroman und toller Fantasy hin und her wandeln lässt. Sie spielt sehr schön mit einer gewissen Spannung die den Leser schnell fesselt und sorgt für einige Überraschungsmomente.
Die Hauptprotagonisten Lillian und Luca, aber auch die anderen Charaktere sind maßgeschneitert für dieses Buch und ergeben ein in sich stimmiges Bild ab.
Der Schreibstil von Felicitas Brandt ist wirklich sinnlich, sie spielt mit allen Emotionen die man aufbringen kann und durch seine flüssige und durch aus authentische Art macht es das Lesen zu einem reinsten Vergnügen.

Fazit:



Ein wirklich gelungenes Buch mit einem guten Mix aus Realität und Fantasy, dass für einige gelungene Überraschungsmomente beim Lesen sorgen wird!

Verlagshomepage: www.carlsen.de


Facebook-Fan-Seitewww.facebook.de


Punkte:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen