Buchvorstellung: " Wild Cards " von George R.R. Martin


Huhu ihr Lieben!

Gerade habe ich " Wild Cards " von George R.R. Martin beendet und wollte euch als einmal mit einem Video-Link auf das Buch und meine bald folgende Rezension einstimmen. 
Vorab muss ich sagen, dass ich positiv überrascht von dem Buch war!





Und nun zu dem Video:




Zum Inhalt:


Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg breitete sich ein Virus über die Menschheit aus. Doch nicht alle Betroffenen erlitten dasselbe Schicksal, sondern es war wie beim Pokern: Manche hatten gute Karten, andere nicht. Viele zogen die Pikdame und gingen drauf. Nur jeder Zehnte zog einen Joker, mutierte mehr oder weniger stark, kam aber mit dem Leben davon. Nur den allerwenigsten spielte das Virus ein Ass in die Hand – und damit besondere Begabungen. Doch diese Asse wissen kaum, was sie mit ihren Superkräften anfangen sollen. 2010 wundert sich niemand mehr über Asse – sofern sie in ihrer Bedeutungslosigkeit überhaupt noch jemand wahrnimmt.
Da kommt American Hero, die TV-Casting Show für Superhelden, scheinbar gerade recht. Sämtliche Asse sind aufgerufen, vor laufender Kamera gegeneinander zu kämpfen. Zu den Teilnehmern zählen beispielsweise der Blogger Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann, die schüchterne Ana Cortez, die mittels Gedankenkraft den Erdboden bewegen kann, oder der Bandleader „Drummer Boy“, der ohrenbetäubend mit seinen sechs Armen auf seinen Bauch- und Brustmuskeln trommeln kann.
In vier Teams eingeteilt, Karo, Herz, Pik und Kreuz, treten die Asse mit ihren ganz unterschiedlichen Begabungen gegeneinander an und meistern vor laufenden Kameras die gestellten Aufgaben – teils lässig, teils blamabel. Für die Kandidaten geht es um Aufmerksamkeit, Ruhm und um so viel Geld, dass sie beinahe zu spät erkennen, was wahre Helden ausmacht: Denn in Ägypten mordet sich ein fanatischer Diktator mit der Unterstützung lokaler Asse an die Spitze der Macht über ganz Arabien. Unter Anführung von „Lohengrin“, einem deutschen Ass, das eine unzerstörbare Ritterrüstung heraufbeschwören kann, beschließen die Kandidaten von American Hero, sich mit ihren wiederentdeckten besonderen Kräften in das Weltgeschehen einzumischen und gemeinsam für das Gute zu kämpfen, anstatt für das Fernsehpublikum gegeneinander zu spielen. Sie reisen in die Krisenregion und finden unter den dortigen Jokern rasch zahlreiche Verbündete. Lohengrin, Hive, Drummer Boy, Ana und ihre Mitstreiter sehen sich nun mit ganz anderen Herausforderungen konfrontiert als bei American Hero. Im finalen Kampf stehen sie dem „Dschinn“ gegenüber, dem mächtigsten aller Asse und Verbündeten des Diktators. Nun geht es um Leben und Tod.

Und noch ein paar Info´s über die Autoren:


George R.R. Martin, geboren 1948 in Bayonne, New Jersey, lebt heute mit seiner Frau in Santa Fe, New Mexico. 1971 ver­öffentlichte er seine ersten Kurzgeschichten und ge­lang­te damit in der amerika­nischen Science-Fiction-Szene zu Ruhm. Gleich mehr­fach wurde er mit dem renommierten HUGO Award ausge­zeich­net. George R.R. Martin war einige Jahre in der Pro­duktion von Fern­seh­serien tätig, etwa als Dramaturg der TV-Serie Twilight Zone. 1996 schuf er den Auftakt zu Das Lied von Eis und Feuer, wovon allein in Deutschland über 3,6 Millionen Exemplare verkauft wurden und das seit 2011 von HBO als Game of Thrones kongenial verfilmt wird.
Die neuen Wild Cards wurden zum Leben erweckt durch Daniel Abraham, Melinda M. Snodgrass, Carrie Vaughn, Michael Cassutt, Caroline Spector, John Jos. Miller, George R.R. Martin, Ian Tregillis und S.L. Farrell. Drei weitere Bände der Wild Cards sind in Planung, Syfy Films, die unter anderem Heureka und Stargateschufen, arbeiten bereits am Drehbuch für die Verfilmung.


Ihr wollt mehr über den Inhalt des Buches erfahre?  :)
Hier der Link zu meiner Rezension:
http://samysbooks.blogspot.de/2014/09/wild-cards-das-spiel-der-spiele-von.html

Liebe Grüße

Eure Samy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen