" Wunderbare Wünsche " von Lindsay Ribar ( 3 von 5 Tigger )


TITEL: Wunderbare Wünsche

VERLAG: IVI / Piper

AUTOR: Lindsay Ribar

FORMAT: Taschenbuch

SEITEN: 336

PREIS: 14,99€

ERHÄLTLICH: www.piper.de



Inhalt:


<< ... Den längsten Teil meiner 18. Lebensjahre war ich der Ansicht gewesen, dass Magie nichts anderes war als Kartentricks, Harry Potter - Romane und fragwürdige Vampirfilme - und hier schien es plötzlich real zu sein... >> Zitat Seite 42

Mit dieser Realität wird Margo konfrontiert als sie auf der Mädchentoilette den Ring ihrer Mitschülerin findet. Was sie nicht ahnt ist, dass dieser Ring schlagartig ihre Ansicht und auch ihr Leben verändert. Durch den Besitz dieses Ringes stehen ihr 3 Wünsche offen, die ihr der charmante und gut aussehende Dschinn Oliver erfüllen möchte. Jedoch birgt dieses magische Wunder auch eine weitaus andere Gefahr, denn der Erzfeind von Oliver hat die  Jagd auf ihn begonnen und für Margo steht eine riesen Entscheidung im Raum - überlässt sie Oliver seinem Schicksal oder kämpft sie für die grenzenlose Magie der ersten Liebe...!?

Meine Meinung:


Durch den Klapptext und das wundervolle Cover bin ich auf dieses Buch aufmerksam machen, dennoch war meine Vorstellung die durch den Klapptext entstanden ist, eine völlig andere als die der Roman für mich parat hielt. 

Von Anfang an tat ich mir wirklich schwer in die Handlung herein zu finden und der Funke wollte bis Mitte des Buches auch nicht wirklich überspringen. 
Der Plot des Buches hat wirklich tolle Ansätze und auch Potential für einen hervorragenden und magischen Verlauf, hat es nicht wirklich ganz gereicht um mich in einen Bann zu ziehen und mich zu begeistern.

Der Schreibstil von Lindsay Ribar ist wirklich himmlisch und durch seine flüssige und leichte Art kommt man sehr schnell voran mit dem Lesen.

Ihre Charaktere sind ganz speziell und man kann auch eine Bindung zu ihnen aufbauen und ihre Beweggründe und Handlungen nachvollziehen.

Jedoch reichte das Komplett-Paket nicht aus um mich zu begeistern und der WOW-Effekt blieb leider aus.

Fazit:


Ein netter Roman für zwischendurch, den man lesen kann aber nicht unbedingt muss. Bei mir konnte leider die Magie nicht 100% überspringen.


Danksagung:



Ein riesen Dankeschön geht an den Piper-Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. 


Punkte:





Kommentare:

  1. Huhu! Da hab ich ja noch gar nichts von gehört, klingt ja irgendwie interessant :) Hab mich mal in deinen GDC geschlichen :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Neena!

      Freue mich über deinen Besuch! :)
      Das Buch ist wirklich nicht schlecht, aber leider konnte es mich nicht zu 100% überzeugen. :(

      Liebe Grüße Samy

      Löschen