" Hüter der Erinnerung " von Lois Lowry ( 3 von 5 Tigger )


TITEL: Hüter der Erinnerung

VERLAG: Hörcompany

AUTOR: Lois Lowry

FORMAT: 4 Audio-CD´s

Dauer: 274 min.

PREIS: 15 €

ERHÄLTLICH: www.hoercompany.de




Inhalt:



Jonas ist total aufgeregt. Die Zeremonie der Zwölften steht an und dies bedeutet, dass er nun endlich erfahren wird welche Beruf für ihn erwählt wurde. Doch mit dieser Wahl hat er nicht gerechnet - Er soll der neue Hüter der Erinnerung werden?! Das muss ein Irrtum sein! Schnell wird er auf den Boden der Tatsachen zurück geholt und damit auch die Erkenntnis, dass dieser Beruf ganz und gar nicht so einfach ist. Doch als er Hinter das Geheimnis der perfekten Welt in der er lebt schaut und die Eindrücke und Erlebnisse sein bisheriges Bild komplett ins Wanken geriet, fasst er einen folgenschweren Entschluss - Er muss das System verlassen! Jonas begibt sich auf eine lebensgefährliche Flucht - sein Ziel " Anderswo"

Meine Meinung:


Das Hörbuch zu " Hüter der Erinnerung " von Lois Lowry beihaltet wirklich eine sehr intensive und emotionale Geschichte. Doch leider kommen diese Emorionen durch die Sprecherin nicht wirklich zum Vorschein.
Monica Bleibtreu vermittelt der Handlung leider etwas emotionsloses und wirkte auf mich zum Teil etwas einschläfernd bzw. langweilig. Es fehlt ihr leider das gewisse Etwas welche die Gefühle und Handlungsstränge zu der Beonderheit macht, die eigentlich vermittelt werden möchte.

Die Thematik mit den Erinnerungen der Gesellschaft, welche diese Epochen auszeichnen, finde ich sehr spannend. Es reicht hin von einem schönen familiären Abend in der Weihnachtszeit, einem lustigen Tag auf der Schneepiste, aber auch Gewalt, Krieg und der daraus resultierende Schmerz.
Das Alles sind Erinnerungen die die Menschheit und ihr Sein ausmacht und genau dies wird auch vermittelt!
Doch ist es auch eine Last, die Niemand allein zu tragen vermag. So geht es auch dem neuen Hüter in Ausbildung Jonas. Nach und nach schlüpft er in seine neue Rolle und so wird ihm auch schmerzlich bewusst, welches Leid der Geber ( sein Mentor ) zu tragen hat. Die Zerrissenheit des alten und auch neuen Hüter der Erinnerung wird deutlich heraus kristallisiert, so dass in mir als Hörer die Frage aufkam: " Wäre ich bereit solch eine Last zu tragen oder würde ich genau den gleichen Entschluss wie Jonas für mich fassen?"

Jonas ist als Hauptcharakter durch seine Stärke und Persönlichkeit aufgefallen und schafft es so, den Leser anteil an seiner Geschichte nehmen zu lassen.  Er war mir sofort sympathisch und ich konnte eine angenehme Bindung zu ihm aufbauen, denn es hat mir wirklich Spaß gemacht gemeinsam an seiner Seite seine Geschichte zu durchleben.

Fazit:


Davon abgesehen, dass die Sprecherin Monica Bleibtreu nicht die beste Wahl für die Geschichte ist, hat die Handlung an sich einen tollen Hintergrund der sehr schon ins rechte Licht gesetzt wurde und ein reines Hörvergnügen vermittelt. Lois Lowsy greift sehr schön die Bedeutung der Erinnerungen auf und welchen Wert diese auch in der Geschichte der Menschen beinhaltet!

Danksagung:


Ein riesen Dankeschön geht an die Hörcompany, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Punkte:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen