" Glücklich verliebt ( Die Glücklich-Trilogie 1 ) " von M.L. Busch ( 4 von 4 Tigger )



TITEL: Glücklich verliebt ( Die Glücklich-Trilogie 1 )

AUTOR: M.L. Busch

VERLAG:  CreateSpace Independent Publishing

Genre: Roman

FORMAT: Taschenbuch

SEITEN: 360

PREIS: 10,95 €

ERHÄLTLICH: www.amazon.de




Inhalt:


Laine ist mit Leib und Seele Grundschullehrerin, doch etwas fehlt ihr zum wahren Glück, denn nach der Scheidung von ihrem Ex-Mann, ist in Sachen Liebesleben so ziemliche Flaute eingetreten. Zu allem Elend treibt ihr 15 Jähriger Sohn sie durch seine jugendlichen Flausen noch in den Wahnsinn.
Dann erstrahlt ein neuer Hoffnungsschimmer in Laines Liebesleben, denn ihr neuer Arbeitskollege und zugleich Besitzer der heruntergekommenen Villa gegenüber ihrer Wohnung, verdreht ihr so ziemlich mit seinem Scharm, aber auch guten Aussehen, die Gedanken- und Gefühlswelt. Doch es scheint einen Haken an dem ganzen Glück zu hängen, denn während sich Laine im Urwald des Gefühlschaos zurecht zu finden versucht und gerade den Ausweg zu finden scheint, steht zu allem Elend die Jungs des Scotland Yards auf der Matte und hegen großes Interesse an Rodney. Soll es den der Wahrheit entsprechen und der Mann ihrer Träume ein Kunstgemäldedieb sein? Ist ihr Liebesglück schneller vorbei als es überhaupt angefangen hat? Laine begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit und sagt dieser zugleich den Kampf an!


Meine Meinung:


M.L. Busch hat mit ihrem Trilogie-Auftakt einen sehr harmonischen, leidenschaftlichen, mit einem dezenten Hauch zur Erotik und einem kleinen Hang zur Kriminalität erschaffen und verzaubert den Leser mit eine fabelhaften und in sich absolut stimmigen Handlung.
Ihr Liebesroman ist so vielschichtig und weist unterschiedliche Facetten auf, welche sich sehr angenehm wie ein roter Leitfaden durch die Handlung zieht.

Angenehm gestaltet finde ich, die unterschiedlichen Erzählstränge. So bekommt man durch kleine " Zeitungsannoncen" einen Eindruck über den Verlauf der Ermittlungsarbeiten bezüglich der gestohlenen Gemälde, im Nächsten bekommt man die aufflammende Liebesgeschichte und familiären Dispute von Laine und Rod live und in Farbe mit und dann haben wir noch den Teil des " Bösen " welche ich sehr gut in die Geschichte eingebracht empfinde. So ergibt das Ganze ein wirklich rundes Bild und einen tollen Verlauf.

Die Protagonisten haben mich sehr angesprochen und waren mir allesamt auf ihre Art sympathisch. Am besten gefiel mir Laine. Sie hat durch ihre chaotische und tollpatschige Art durchs Leben zu schreiten, mir total aus dem Herz und auch der Seele erzählt. Sie ist wirklich durch und durch typisch Frau, unzufrieden mit ihren weiblichen Kurven, so dass sie gar nicht ihre Anziehungskraft auf die Männerwelt mitbekommt und dabei könnte sie voll und ganz mit ihrem Scharm punkten. Sie ist einfach ein Blickfang, der aus der ganzen Handlung quasi herausstrahlt!

Das Cover ist einfach ein Traum. Das dezente grau-weiß gehaltene Cover mit dem roten Farbakzent finde ich sehr anziehend und wäre ohne die Handlung zu kennen, schon ein reiner Cover kauf wert!

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich flüssig, sie lässt im richtigen Moment Spannung, Harmonie, Humor oder prickelnde Leidenschaft aufkommen und fesselt so den Leser gebannt an ihren Roman.


Fazit:


Ein grandioser Auftakt und ein gekonnt gesetzter Meilenstein, der die Neugier auf den zweiten Band schürt! Eine absolute Leseempfehlung und für mich das erste Highlight für dieses noch taufrische Jahr!


Danksagung:


Ein riesen Dankeschön geht an die Autorin M.L. Busch, die mir dieses wundervolle und atemberaubende Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Punkte:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen