Meine Buchmesse-Erlebnisse!

Huhu ihr Lieben,

oh Mann ich bin immer noch total geflasht von den Erlebnissen auf der Leipziger Buchmesse, dass ich gar nicht weiß mit was ich genau beginnen soll zu berichten!
Erst einmal möchte ich mich noch einmal bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur bedanken, die mir den Besuch auf der Buchmesse als Blogreporterin ermöglicht hat!

Nun möchte ich euch einfach mal einen kurzen Rückblick bieten und berichten…! ;)

Am Donnerstag war ordentlich Stress angesagt, knapp 600 km waren zu bewältigen um pünktlich am Messestart teilnehmen zu können, aber leider war der Autobahn-Gott nicht ganz auf meiner Seite und nach etlichen Staus und ca. 3 Std. Verspätung, bin ich endlich auf der Leipziger Buchmesse angekommen!
Ich muss gestehen, bei der Ankunft war ich wirklich total k.o. und hätte mich am liebsten ins Bettchen gelegt, doch als die ersten Müdigkeitserscheinungen der Begeisterung gewichen sind, da konnte man mich gar nicht mehr stoppen!
Angekommen und direkt Mittendrin, dass Herz begann zu rasen und ich war von der Atmosphäre sofort hin und weg!

Am Stand der Verlagsgruppe Droemer Knaur angekommen, wurde erst einmal ein kleines Check Up vorgenommen, denn das Angebot an Lesungen und die Autoren, die anzutreffen waren, war wie bereits im Vorbericht ordentlich gefüllt und breit gefächert. Leider musste ich am ersten Tag auch eine kleine Enttäuschung einstecken, denn durch mein Staumassacker und das durchforsten der Messehallen, habe ich den ersten Lesungstag  am Stand leider verpasst.
Aber so konnte ich das Team der Verlagsgruppe persönlich kennen lernen, ein paar sehr interessante Gespräche führen und den Stand in Ruhe durchstöbern.
Was mir sehr gut gefallen hat, war die Art und auch die „ Räumlichkeit „ in der die Lesungen stattgefunden haben. So war man seinen Vorbildern zum einen sehr nah und zum anderen konnte man sich anschließend noch mit ihnen in Ruhe austauschen.

Sehr interessant fand ich die Lesung von Ulf Schiewe, der sein neues Buch Das Gold des Südens „ vorstellte und mit dem ich mich nach seiner Lesung anschließend noch unterhalten habe.




Aber auch  bei den anderen Autoren, wie Christian Eichler ( 7:1 Das Jahrhundertspiel), Sabine Ebert ( 1815 Blutfrieden), Gabriella Engelmann ( Apfelblütenzauber)und Dr. Michael Schulte-Markwort ( Bourn-Out-Kids), habe ich gelauscht und viel Interessantes über die Entstehung und Beweggründe ihrer Werke erfahren.





Mein größtes Highlight fand dann am Messe-Sonntag statt, denn da waren am Stand von Droemer Knaur Sebastian Fitzek und Lilly Lindner vertreten.
Sehr amüsant war die Lesung von Sebastian Fitzek, denn nicht nur das die Moderatorin wie in seinem Buch spurlos verschwunden war, auch während der Vorstellung kamen plötzlich und unerwartet lustige Hintergrundgeräusche aus den Lautsprechern. Dennoch hat Sebastian Fitzek das alles super gemeistert und konnte noch einige Pluspunkte mehr bei mir und auch den anderen Hörern sammeln. 
Die Lesung von Lilly Lindner ging wirklich vollkommen unter die Haut, des Öfteren überkamen mich Gänsehaut-Attacken und ich musste ab und an mit den Tränen kämpfen, die zu kullern gedroht haben.
Ich bewundere die junge Autorin für ihr Lebenswerk und die offene und sehr tiefgründige Art von Themen, die sie in ihren Büchern bearbeitet.
Ihre Autobiographien sind absolut lesenswert, aber zugleich sind sie schwer verdauliche Kost, denn so viel Wahrheit offenbart sonst kein Autor.
Anschließend konnte ich noch ein zwei Worte mit ihr Wechseln und sie hat, genauso wie alle anderen anwesenden Autoren meine Buchtasche unterschrieben!



Ein weiteres Highlight war das Feelings-Treffen mit allen Feelings-Autoren. Es war eine wirklich heitere und lockere Runde und es hat wirklich viel Spaß gemacht sich mit allen zu plaudern und zu lachen. Auch ein kleines, aber feines Interview mit der lieben und super sympathischen Kathrin Lichters habe ich führen können und ihre weitere Pläne, ihre Beweggründe zum Entstehen von „ Backstage Love 1+2 „ aber auch die ein oder andere Information, die für mich und auch euch als Leser sehr interessant werden kann! 
Zum Interview geht *hier * entlang! :) 
Für mich waren es vier super erlebnisreiche und spannende Buchmesse-Tage mit interessanten und sympathischen Menschen! Bin sehr glücklich diese Erfahrung machen und genießen zu dürfen! Freue mich auf die nächste Buchemesse, aber auch darauf alte Bekannte und neue Menschen kennen zu lernen!

Alle Informationen über die Autoren und ihre Bücher findet ihr auf der Homepage der Verlagsgruppe Droemer Knaur!  * klick hier *

Auch hier möchte ich mich noch einmal bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur und meiner Ansprechpartnerin Frau Kessler bedanken, die mir all dies ermöglicht hat! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen