" Deadfall : Band 2 " von Anna Carey



Deadfall : Band 2

Autor/in: Anna Carey
Gelesen von: Simona Pahl
Verlag: Audio Media
Erschienen am :24.August 2015
Dauer: ca. 375 Min
Preis: 16,99 € ( Audio CDs) 

Kaufen ? *KLICK HIER*








Sunny befindet sich erneut auf der Flucht. Von ihrem Freund Ben verraten bleibt ihr nichts weiter übrig als sich ihren Jägern zu stellen. Ihr Weg führt sie nach New York um dort weitere „ Zielobjekte „ zu finden. Doch diesen Weg muss sie dieses Mal nicht alleine einschlafen, denn an ihrer Seite befindet sich Rafe, der Junge der sie auch schon durch ihre Träume begleitet hat. Blüht seine Leben voller Erinnerungen an gemeinsame Tage, so muss sich Sunny eingestehen, sich an nichts der Geschichten erinnern zu können. Auch ihren richtigen Namen scheint er zu kennen – Lena. Irgendwie befremdlich und abenteuerlich zu gleich.
Womit sie aber absolut nicht gerechnet hat ist, dass sich Ben auf ihre Seite schlägt und sich somit selbst zum Zielobjekt der Jäger macht. Gemeinsam begeben sie sich auf einen Weg welcher nur ein Ziel hat: „ Überleben oder sterben!“
Eine blutige Hetzjagd beginnt und die Hoffnung unbeschadet aus dem Ganzen herauszukommen schwindet mit jeder Minute, die sie sich auf den Straßen New Yorks herumtreiben!




Mit „ Deadfall“ findet nun die Diolgie aus der Anna Feder von Carey einen gelungenen Abschluss.
Mit einem hohen Maß an Action und Spannung entführt die Autorin erneut den Hörer auf die Jagd an der Seite der Hauptprotagonistin Sunny. Im Gegensatz zu Band eins jedoch, setzt die Autorin einen ganz anderen Ton an, denn dieses Mal wird der Jäger zum Gejagten und die Opfer schlagen mit allen Mitteln zurück. Natürlich ist das nicht so einfach wie es klingen mag, denn Sunny und ihren Freunden werden ordentlich Steine in den Weg gelegt, die es aus dem Weg zu räumen gilt.
Sehr authentisch schildert sie die Handlung und vermittelt das Gefühl, selbst zum Opfer dieses perfiden Spiels zu werden. Die Emotionen kochen hoch, das Herz schlägt wie wild und an jeder Straßenecke oder hinter jedem Baum vermutet man einen Verfolger. Durch die hohe Spannung, die die Autorin gekonnt bis zum Schluss aufrecht erhält, ist absolut gelungen und lies mich mehr als einmal mit einer Gänsehaus um die dunkle Straßenecke linsen!

Der einzige Fehler den ich begangen habe ist es, den zweiten Band ohne Vorkenntnisse über den ersten Band „ Blackbird „ angehört zu haben. Dadurch, dass die Handlung allem Anschein nach direkt am ersten Band anschließt, fehlten mir natürlich einige Informationen, welche den Einstieg in die Handlung zu Beginn etwas schwierig gestaltete. Aber umso weiter die Handlung fortschritt umso besser fand ich mich zurecht, was auch an der guten Schreibarbeit von Anna Carey lag. Sie ergriff oft Erinnerungsfetzen ihrer Protagonisten und führte auch so den Hörer im Kurzverfahren durch die Vergangenheit und vermittelte so auf eine angenehme Weise Eindrücke aus dem ersten Band.

Was für mich dennoch ein sehr schwieriges Unterfangen war, war der gewählte Erzählstil. Denn die Autorin baut ihre Geschichte aus der Sicht einer dritten Person auf. So bekamen die Protagonisten für mich keine bildhafte Gestalt an und blieben mir so eher fremd, als das sich eine Beziehung aufbauen konnte. Was ich persönlich sehr schade fand und diese Art des Erzählstils auf mich eher befremdlich wirkte.
Sunny ist eine sehr starke Persönlichkeit. Sie behält klar ihr Ziel vor Augen und auch wie sie dieses erreichen möchte. Sie wirkt stark, aufgeklärt und sehr erwachsen.

Rafe ist eigentlich der Junge aus Sunnys Träumen, welcher sie auch eher als Illusion als eine wirkliche Person wahrnahm. Als dieser sich neben ihr auf dem Weg nach New York auf ihre Seite schlägt, kommen Sunny erste Zweifel wirklich gar nichts über sich selbst und ihr wahres Leben zu kennen.

Rafe ist ein herzensguter Mensch. Sieht er den Beschreibungen nach eher verlebt aus, so trägt er das Herz am richtigen Fleck, weiß wie er Sunny unter die Arme greifen kann und seine Gefühle ihr gegenüber sind so ergreifend und deutlich spürbar, dass man selbst ins Schwärmen gerät.

Ben tritt als mieser Verräter ins Geschehen ein. Sein neues oder altes Ziel – Sunny um den Finger zu wickeln. Erst als er ihr gegenübersteht merkt man, dass sie für ihn nicht nur ein Spielzeug ist, sondern seine Gefühle auch aus tiefsten Herzen rühren. Doch wie soll man vom Verräter wieder zur Vertrauensperson werden?

Das Cover ähnelt dem des Vorgängers. Nur allein durch Titel und Farbwahl unterscheiden sie sich und dennoch hat es so markante Merkmale, dass es sich von anderen wiederum abhebt.



Trotz anfänglichen Schwierigkeiten entpuppte sich „Deadfall“ zu einem spannenden, nervenzerreisenden und actionreichen Hörbuchabenteuer! Der Schreib- bzw. Erzählstil ist sehr eigen und man muss sich erst einmal daran gewöhnen. Wenn aber dieses Hindernis bewältigt ist wird man vom Jagdfieber angesteckt und muss nur noch die schwere Entscheidung fällen auf wessen Seite man sich am Ende schlägt um zu überleben! 

Dieses Hörbuch konnte durch seine spezielle Art überzeugen und bekommt von mir
3/4 Butterflies!

Ein riesen großes Dankeschön geht an den Audio Media Verlag, der mir dieses Hörbuch zur Verfügung gestellt hat!1000 Dank!

Kommentare:

  1. Hi ;)
    der erste Band subt bei mir noch, aber irgendwie habe ich bis jetzt eher weniger gute Sachen darüber gehört. Ich fiebere gerne mit den Charakteren mit und bin mir hier nicht so sicher, ob ich das tun würde.

    Übrigens sehr gewagt einfach bei einem zweiten Band eizusteigen! ;) Aber hat ja geklappt! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jessi,

      es ist schwer zusagen, ob der erste Band lesenswert ist oder nicht. Aber nach dem Hörbuch muss ich gestehen, lege ich keinen so großen wert darauf den ersten Band noch nach zuholen. Da es sich um ein Rezensionsexemplar ist und es immer eine Überraschung für mich, was ich als nächstes vom Verlag zur Verfügung gestellt bekomme, lies ich mich so auch von diesem Hörbuch überraschen. Es blieb immer das Gefühl nicht wirklich mit den Charakteren und dem Erzählstil warm zu werden, aber lässt man das mal Außen vor , so konnte mich das Hörbuch doch sehr überraschen und fesseln.

      Liebe Grüße
      Samy

      Löschen