" Akademie der Gebrannten ( Phoenicrus-Trilogie #2 ) " von Mirjam H. Hüberli



Akademie der gebrannten 
( Phoenicrus-Trilogie #2 )

Autor/in: Mirjam H. Hüberli
Verlag: Impress/Carlsen
Erschienen am : 04. Juni 2015
Seiten: 273
Preis: 3,99€ ( eBook)

Kaufen ? * KLICK HIER *







Ein Jahr nun ist verstrichen als Yosephine in der Akademie ankam. Geleitet von einem geheimnisvollen mysteriösen Jungen und ohne jegliche Erinnerung an ihr bisheriges Leben stellt sie sich ihrer Ausbildung zur Phoenicrus. Ach wenn ihre Herz sich nach Milo, dem geheimnisvollen Jungen sehnt, so bleibt ihr wenig seit dazu, denn die Lage spitzt sich immer mehr zu und die Aufgabe, die ihr übertragen wird, lastet schwer auf ihren Schultern. Um das Schicksal der Phoenicrus zu beeinflussen liegt noch  enorm viel Arbeit vor ihr.
Wäre der Weg doch so einfach, wenn sie sich an alles vor der Akademie erinnern würde. Jedoch was hat überhaupt ihre Vergangenheit mit all dem zu tun und wieso ist Milo nur so merkwürdig? Was verbirgt er vor ihr?




Gekonnt und spielerisch knüpft die Autorin Mirjam H. Hüberli an ihrem phänomenalen ersten Band der Phoenicrus-Trilogie an und entführt den Leser erneut in eine düster-romantische Story.

Dieses Mal ändert sie nur ihre Erzählweise. War zuvor Zara diejenige, die den Leser durch den ersten Band begleitete, so ist es nun die verschwundene Yosephine, die sich zu Wort meldet und ihre Geschichte berichtet.

Für mich eine gelungene Abwechslung, denn Stand Yosephine auf eine geisterhafte Weise auch im ersten Band irgendwie im Vordergrund, so bekommt diese Person nun eine bildliche, authentische und tolle Möglichkeit geboten, sich in ihrer vollen Pracht und ihrer Charakterstärke vorzustellen und wird so vom schemenhaften Geist zur greifbaren Hauptprotagonistin, die so einiges zu berichten hat.

Mir gefällt es, wie die Autorin nur mit wenigen Worten einen magischen Faden zwischen Charakteren, Schauorten, Handlung und dem Leser strickt und diesen so zu einem wichtigen Bestandteil der Geschehnisse heranwachsen lässt.
Der Schreibstil ist locker, humorvoll und düster. Durch seine sehr flüssige Schreibweise wird die Handlung zu einem einzigartigen Erlebnis und schürt die Neugier auf den Abschlussband dieser Trilogie.

Yosephine war nach dem ersten Band für mich ein schemenhaft angesprochener Geist ohne Farbe oder einen genauen Eindruck zu haben um wen es sich eigentlich handelt. Nach diesem Band kann ich sagen, sie ist eine himmlische und sehr symphytische Protagonistin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe.

Milo hingegen bleibt immer noch ein Geheimnis. Zwar erfährt man mehr als genug über ihn und man kann auch sehr wohl eine Bindung zu dem mysteriösen Jungen aufbauen, jedoch ist er immer noch ein klitze kleines Rätsel und ich hoffe doch sehr, dass im dritten Band sich der Haufen der kunterbunten Charaktere vereint und man noch viel mehr über sie alle herausfindet!

Das Cover gefällt mir durch seine schlichte Art und vermittelt auch einen Eindruck über Yosephine, die nun die Hauptrolle hier übernimmt. Auch strahlt es Hoffnung und Düsterheit aus, die einen erwartet und nicht mehr so schnell entkommen lässt.



Wenn man Band ein schon mit Begeisterung gelesen hat, so muss man diesen Band unbedingt lesen. Er ist aufschlussreich, steckt voller weiterer Geheimnisse und weiß wie man die Neugier zum Abschluss dieser Trilogie weckt.

Ein Muss für alle Fantasy-Fans!

Die Phoenicrus-Trilogie:



Der zweite Band bekommt von mir 
4/4 Butterflies mit Sternchen! ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen