" Eisige Glut " von Sandra Brown



eisige Glut

Autor/in: Sandra Brown
Sprecherin: Martina Treger
Verlag: RandomHouse audio
Erschienen:  14.Dezember 2015
Dauer: 7h 30 min.
Preis: 19,99 € (6 Cds)

Kaufen ? * KLICK HIER *







Dawson Scott hat noch mit den harten Bandagen seines Afghanistaneinsatzes als Journalist zu kämpfen. Albträume und Schlaflosigkeit bestimmen sein Leben. So ist er heil froh, dass sein Ziehvater ihm eine gelungene Abwechslung bietet. Seit Jahren und auch in seinem Ruhestand beschäftigt ihn ein Fall der bis zur heutigen Zeit immer noch ungelöst ist. Doch was hat der derzeitige Mordprozess eines Mannes der kaltblütig seine Frau und deren Geliebten ermordet hat mit dem Fall aus den 80ziger Jahren auf sich?

Ein entscheidender Hinweis schürt seine Neugier und Dawson begibt sich kurzer Hand auf eigene Faust in die Ermittlungsarbeiten. Sein Plan über die Exfrau des Ermordeten an Informationen zu gelangen. Doch was wirklich für ein perfides Spiel dahinter steckt und was er so an dunklen Geheimnissen ans Tageslicht bringt, damit hat Dawson Scott absolut nicht gerechnet!



Sandra Brown ist eine Autorin, die durch realistisch gestaltete Handlungen und einem enorm fesselnden Schreibstil mich von sich voll und ganz überzeugen konnte.
Durch unzählige Verwirrungen, Wendungen und Überraschungen schafft sie es jedes Mal den Hörer ordentlich aufs Glatteis zu führen und ihn wie gebannt an ihren Thriller zu fixieren. Obwohl man denkt, dass man genau weiß wer hinter den grausigen Taten steckt, bringen die drei Elemente nicht nur die Ermittler zum Zweifeln, sondern stecken den Hörer damit an, so dass man bis zum Ende nicht weiß ob der ausgewählte Täter auch wirklich hinter den vollzogenen Taten steckt.

Mit viel Spannung und Liebe zum Detail entsteht ein Thriller, der einen so schnell nicht mehr loslässt, da man im Nu mitten im Geschehen steckt und selbst zu einem Mitglied der Ermittlungsarbeit heranwächst.

Der Schreibstil ist phänomenal. Er weiß im richtigen Moment die Spannung bis zum Zerbersten der Nerven anzufeuern und die Emotionen der Protagonistin so greifbar zu schildern, dass man sich ihnen auf eine gewisse Weise selbst ausgesetzt fühlt.

Martina Treger verbirgt sich hinter der Stimme, die das Hörbuch begleitet. Sie weiß genau, was die Autorin mit ihrem Thriller bei dem Hörer auslösen will und kann all das zu 100% vermitteln. Einzig störte mich, dass sie an manchen Stellen eher etwas monoton wirkte, wo ich mir persönlich etwas mehr Elan gewünscht hätte. Aber dies Tat der Handlung und der Darstellung nicht arg weh und ich konnte nach einer Weile darüber hinwegsehen.

Dawson Scott wirkte zu Beginn der Handlung eher befremdlich auf mich, was sich aber während der Handlung im Nu auflöste. Er ist mit Leib und Seele Journalist. Kein Fall scheint ihm zu riskant oder gefährlich, er fühlt sich eher wie magisch davon angezogen. Natürlich hat er daher auch mit den Nachwehen des Erlebten zu kämpfen. Albträume und Schlaflosigkeit bestimmen seine Nächte und daher greift er auch gerne mal zur Flasche oder anderen Mitteln, welche ihn oft mürrisch und desinteressiert erscheinen lassen. Das alles soll sich mit seinem neuen Fall ändern, denn da gilt es einen klaren Kopf zu bewahren um nicht selbst ins Visier der Ermittlungen zu gelangen.

Das Cover ist schlicht und einfach gehalten, dennoch versprüht es etwas Finsteres und geheimnisvolles.



Durch unzählige Verwirrungen, Wendungen und Überraschungen schafft sie es jedes Mal den Hörer ordentlich aufs Glatteis zu führen und ihn wie gebannt an ihren Thriller zu fixieren. Die Protagonistin sind authentisch gestaltet, die Handlung packt einen und lässt ihn nicht mehr los. Sehr empfehlenswertes Hörvergnügen!

Schaurige 4/4 Butterflies
und 
eine klare Hörempfehlung!

Ein riesen Dankeschön geht an den RandomHouse audio Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen