" Die Alchimistin #1" von Kai Meyer



die alchimistin #1

Autor/in: Kai Meyer
Verlag: Heyne
Erschienen:  14. Dezember 2015
Seiten: 512
Preis: 9,99 € (TB)

Kaufen ? * KLICK HIER *








Aura Institoris wächst in dem düsteren Schloss ihrer Vorahnen auf. Umzingelt von endlosen Gängen und zahllosen Sälen wächst sie zu einer angesehenen jungen Erwachsenen in mitten diesem ausweglosen Labyrinths heran. Ein schicksalhafter Mord, ausgerechnet an ihrem verhassten Vater, dem Alchimisten, führt sie in die Arme von Gillian. Doch auch er trägt keine weiße Weste, denn er war es, der den Mord an ihrem Vater begann. Ihre aufkeimende Liebe bringt jedoch nicht das erhoffte Glück und die sehnlich gewünschte Freiheit mit sich, denn gemeinsam geraden die Beiden zwischen die Fronten eines Krieges zwischen den Unsterblichen und dessen Ende erscheint aussichtlos. Der Hass hat sich über Jahrhunderte hinweg angestaut und doch muss es einen Weg geben, der das Unvermeidliche möglich macht – Frieden zu schaffen. Doch die Frage nach dem wie wird zum stetigen Begleiter…





Kai Meyer ist mir als Autor schon oft begegnet durch Rezensionen von Freunden und dennoch habe ich bisher keins seiner Werke gelesen. Mit „ Die Alchimistin „ wollte ich dem Ganzen ein Ende setzen, weil mich der Klapptext sofort angesprochen hat.

Natürlich ist es immer sehr schwer im Nachhinein für einen Autor, den Leser dort abzuholen wo ihn die hohen Erwartungen hingebracht haben, wenn man so viel Positives über diesen gelesen hat. So war es bei mir auch bei diesem Buch.
Anfänglich musste ich mich sehr an den Schreibstil gewöhnen. War er zwar passend zum Zeitalter der Handlung ausgewählt und so etwas hochtrappend bzw. schwer verständlich, legte es sich jedoch umso mehr ich in der Geschichte weiterkam. Die Probleme alles nachvollziehen und verstehen zu können verflüchtigten sich mehr und mehr. Der Lesefluss nahm enorm zu und ein flüssiges Voranschreiten war möglich. Natürlich gab es immer wieder mal 1-2 Worte, die vielleicht unbekannt oder altmodisch erschienen, aber es stört mich nicht mehr.

Die Charaktere waren allesamt sehr anschaulich und authentisch gestaltet. Ich konnte eine gute Beziehung zu allen aufbauen und bin gerne an ihre Seite durch die Handlung geschlichen.

Aura war mir anfangs eher etwas unsympathisch, hatte ich den Eindruck gewonnen, dass sie sehr zickig und egozentrisch zu sein scheint. Aber im Verlauf verflog dieser Eindruck und umso mehr ihre Beweggründe für ihr Tun und Sein bekannt wurde, dachte ich darüber nach, wie ich mich vielleicht verhalten würde und da wäre ich ihr sehr ähnlich gekommen.

Gillian mochte ich sofort. Zwar hat er eher den Ruf als Bösewicht im Gepäck, dennoch zeigte er viele unterschiedliche Seiten von sich und somit konnte er total bei mir punkten.

Der Schauort war sehr greifbar dargestellt. In meiner Fantasie schlich ich selbst durch die Gänge des Alten Schlosses und malte mir so einiges aus, was auch den detaillierten Schilderungen des Autors und der Charaktere zu verdanken ist.
Natürlich verläuft solch eine Handlung nicht ohne Grausamkeiten und so wird dem Leser vor Augen geführt, welche Methoden zum Erfolg führen um an die „Unsterblichkeit“ zu gelangen. Aber dies schadet der Handlung absolut nicht, sondern puscht sie eher mit Spannung und fesselt den Leser an die Seiten.

Am Ende der Handlung führt Kai Meyer noch Punkte seiner Recherchen zu diesem Buch auf. Es ist wirklich sehr interessant wie sich ein Buch nach und nach zusammen setzt und was es so alles beinhaltet, wenn man sich ein Thema in den Kopf gesetzt hat. Die Umsetzung ist dem Autor allemal gelungen und ich bin sehr gespannt wie es weitergehen wird.




Trotz anfänglichen Schwierigkeiten bezüglich des Schreibstils entpuppte sich dieses Buch zu einem empfehlenswerten und spannenden Roman voller Ereignisse, Wendungen und interessanten Aspekten. 

3/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den Heyne Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich habe die Reihe vor Kurzem auch gelesen. Ich hatte, wie du, erst richtig Schwierigkeiten in die Geschichte zu kommen. Ich schiebe es auch auf den Schreibstil. Aber wenn man erstmal drin ist, dann sind alle drei Bücher total toll.
    Liest du gleich die anderen Bände hinterher?

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      lese derzeit noch ein anderes Buch fertig, aber danach werden Band 2 + 3 folgen. Die Geschichte ist richtig gut und ich hoffe, dass bei den anderen Beiden der Schreibstil besser sein wird. Wie war dein Eindruck?

      Liebe Grüße
      Samy

      Löschen