" Die Shannara Chroniken - Elfensteine " von Terry Brooks



die shannara chroniken
elfensteine

Autor/in: Terry Brooks
Übersetzt durch: Mechthild Sandberg - Ciletti
Verlag: Blanvalet
Erschienen am : 15. Februar 2016
Seiten: 736
Preis: 9,99 ( TB )

Kaufen ? * KLICK HIER *







Die Elfenwelt steht unter Angst und Bangen, denn ihr Heiligtum der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen, liegt im Sterben und somit droht der Frieden zu versiegen und ein blutiger Krieg zu entfachen. Denn mit jedem Tag der ins Land streicht und der Ellcrys an Kraft verliert, lässt auch der Bann nach, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält. Die ersten Bestien haben die Chance schon ergriffen und die Schwäche des Baumes ausgenutzt um auf die andere Seite zu gelangen und die ersten Schritte ihrer blutigen Rache verübt.

Nun liegt es allein an Amberle Elessedil, die Tochter des Elfenkönigs, den Samen des Ellcrys zum Leben zu erwecken und das Unheil abzuwenden. Doch es gibt einen Haken, denn die Reise führt sie in die gefährliche Gegend des Wildewald und ihre Gegner sind gerüstet, um mit aller Macht ihre Aufgabe zu vereiteln und einen Sieg über die Welt einzufahren. Gemeinsam mit dem jungen Heiler Will stellt sie sich der ihr auferlegten Aufgabe auch wenn der Preis dafür enorm ist…




Auf dieses Fantasy-Buch bin ich durch begeisterte Anhänger der Serie aufmerksam geworden. Ich selbst kannte weder Serie noch das Buch, was auch daran liegt, dass ich mehr sehr schwer bei Verfilmungen von Büchern tue. Angesteckt von der Begeisterung musste ich unbedingt selbst erfahren, was diese Serie bzw. Buch so einzigartig und erfolgreich macht.

Schnell bin ich in die Handlung eingestiegen und fand mich prima zurecht. Die Idee und deren Umsetzung fand ich sehr faszinierend und fesselte mich sogleich in das Geschehen. Sehr fließend schritt ich voran und konnte es kaum glauben, wie schnell ich am Ende angelangt war. Spannend, ereignisreich und voller düsterer magischer Elemente kamen mir die hohe Seitenzahl gar nicht mehr so erschrecken und beängstigend vor, denn es kommt keine Langeweile auf und durch eine Vielzahl von Wandlungen und unvorhersehbaren Ereignissen weiß der Autor Terry Brooks seine Leser zu fesseln und an sein Werk zu binden.

Der Schreibstil ist angenehm, extrem flüssig und ermöglicht ein stetes Fortschreiten in der Handlung.

Die Charaktere sind Vielschichtig. Anfangs musste ich irgendwie an „ Herr der Ringe“ denken, da so einige Charaktere mich an diese Romanreihe erinnerten. Dennoch sind sie auf ihre Art einzigartig und unterscheiden sich in vielen Elementen und Eigenschaften.
Will gefiel mir mit am besten, denn er ist eher ein unscheinbarer Charakter mit viel Zweifel und im Gegensatz zu seinen Mitstreitern sehr unerfahren. Während der Handlung wird er total unterschätzt und unterschätzt sich selbst auch total, denn er hat Talent auch, wenn es nicht im Bereich Kampf ist sondern eher etwas mit Köpfchen zu tun hat.
Amberle ist von der ausgestoßenen und freiheitliebenden Einzelgängerin zu einer absoluten Heldin für mich herangewachsen. Gegen jegliche Furcht und inneren Widerstand stellt sie sich ihrer Herausforderung und macht ein Wachstum in die richtige Richtung durch.

Das Cover verrät nicht allzu viel darüber was sich wirklich hinter dem Deckel verbirgt und so sollte man sich nicht täuschen lassen, auch von der enormen Seitenzahl sollte man nicht zurück schrecken, sondern sich voll und ganz auf das Abenteuer einlassen und vom Inhalt überzeugen lassen!




Eine absolute Fantasy-Überraschung, die man sich absolut nicht entgehen lassen sollte! Ein actionreiches Fantasy-Abenteuer mit gut ausgewählten Charakteren, bildlichen Schauorten und einer spannenden Handlung!

3/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den Blanvalet Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen