" Nacht ohne Sterne " von Gesa Schwartz



nacht ohne Sterne

Autor/in: Gesa Schwartz
Verlag: cbt
Erschienen am : 28. September 2015
Seiten: 544
Preis: 18,99 ( HC )

Kaufen ? * KLICK HIER *









<<< … Die Welt des Lichts ist voller Geheimnisse. Einige haben sich dir bereits gezeigt. Andere wirst du niemals kennenlernen. Und manche werden dich finden,wenn du bereit bist, dich von ihnen verwandeln zu lassen. Eines jedoch haben sie alle gemeinsam: Sie sind gefährlich für einen Menschen wie dich!“Zitat Seite 129

Als Mischwesen fühlt sich Naya gänzlich unwohl, denn fühlt sie sich weder der normalen Menschen noch den Elfen zugehörig, von denen sie zudem auch noch mit Verachtung gestraft wird, denn ohne jegliche Magie ist sie in ihren Augen nichts wert. Dennoch fühlt sie sich von der geheimnisvollen Elfenwelt stets angezogen und schaut mit Bewunderung zu ihrem besten Freund Jaron auf, der als Lichtelf, für Recht und Ordnung auf New Yorks Straßen sorgt und gegen die Machenschaften der Dunkelelfen vorgeht, die sich seit Jahrhunderten in einem verbitterten Krieg mit den Lichtelfen befinden. Doch eine einzige Begegnung verändert ihre Sichtweise, denn als sie den Dunkelelf Vidar kennenlernt, wird all ihr bisheriges Wissen komplett auf den Kopf gestellt und Schattenseiten bezüglich der Lichtelfen tuen sich auf. Doch was verbirgt Jaron und was sind seine Ziele? Was hütet Vidar für ein Geheimnis? Und vor allem Wem kann sie noch vertrauen!?

Als dann auch noch der Erbe von Lyrion gefunden wird, der die Mauern versiegeln und einen Krieg der Elfenwenden abwenden kann, gilt es für Naya eine Entscheidung zu fällen, die nicht nur ihr Leben, sondern auch das der Elfen und der Menschen bedeuten wird. Naya muss auf ihr Herz hören und ihm vertrauen, doch das ist leichter gesagt als getan…




Um dieses Buch bin ich schon lange herum getanzt und bin froh, dass ich es nun auch von meinem SUB befreit habe. Lange habe ich überlegt, ob ich es wirklich lesen soll, denn die Meinungen zu diesem Buch sind ja wirklich sehr unterschiedlich und nun musste ich mich doch selbst überzeugen in welche Richtung meine Meinung gehen wird. Aber nun kann ich auch guten Gewissens behaupten: „Ich bin total begeistert und würde absolut nicht enttäuscht!“

Gesa Schwartz ist als Autorin selbst in meinen Augen eine Fantasy-Erscheinung und ihr Auftreten spiegelt sich auch in ihrer Handlung wieder (also im positiven Sinne!). Ihre Art dem Leser ihre Handlung näher zu bringen ist wirklich super authentisch und man kann sich so in die Protagonisten und auch die Handlungsorte hineindenken und fühlen. Die Emotionen scheinen überzukochen und werden sehr greifbar dargestellt, so dass man selbst mit leidet, hofft und bangt, aber auch Pläne schmiedet und hofft per Gedankenübertragung die Entscheidungen auf irgendeine Weise beeinflussen zu können. Man wächst einfach selbst zu einem Teil dieser magischen Welt heran und so wurde dieses Buch auch zu einem puren Leseerlebnis für mich.

Naya ist taff, trotz den Gefahren und hört unbewusst mehr auf ihr Herz als auf ihren Verstand, und genau dies macht sie so liebenswert. Mir gefällt ihre gespaltene Art, in der sie das richtige tun will, aber sich selbst auch gerne im Weg steht. Ihre Entwicklung während der Handlung ist sehr angenehm zu verfolgen und wirkt nicht übertrieben, sondern plausibel und nachvollziehbar. Ich mochte sie von Beginn an und bin gerne mit ihr durch ihre Geschichte gestolpert.

Jaron war für mich eine Art Geheimnis. Zwar ist er der beste Freund von Naya, dennoch hatte ich immer das Gefühl, dass er etwas versucht zu verbergen oder sein wahres Wesen ihr gegenüber nicht zeigen kann bzw. will. Mit meiner Vermutung lag ich nicht ganz so falsch, wobei ich das eigentlich sehr schade fand.

Vidar liebte ich abgöttig. ;) Seine düstere und charmante Art hat es mir sofort angetan und ich konnte sehr gut verstehen warum sich Naya ausgerechnet von ihm so angezogen fühlt! Aber was ihn zu meinem absoluten Helden macht und ob es euch vielleicht bei ihm genauso geht, dass müsst ihr selbst herausfinden und ich würde behaupten es lohnt sich auf jeden Fall! J

Das Cover ist eine absolute Augenweide und spiegelt ganz klar die düstere und geheimnisvolle Atmosphäre des Buches wieder. Auch die Gestaltung mit der Hauptprotagonistin ist absolut gelungen, denn man erhält nicht nur ein kleines Bild von ihr, sondern kann auch den Beschreibungen der anderen Charaktere viel besseres Leben einhauchen und sie sich ausmalen bzw. vorstellen!

Zum Abschluss noch eins meiner Lieblingszitate von Vidar:

<<<… Nur eins ist stärker als die Macht der Ewigkeit – Der Zauber des Augenblicks! >>>Zitat Seite 78



Ein absolutes Must Read für alle Fantasy-Fans, denn die düstere und geheimnisvolle Atmosphäre wirkt ansteckend, der Schreibstil verlockend und flüssig, die Schauorte werden zu einem Reiseziel, aber vor allem ist man an der Seite der sympathischen Charaktere für jedes Abenteuer bereit und lässt sich gerne von ihnen in eine Welt voller Magie entführen!

4/4 Butterflies!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen