"Victoria Street No. 17 - Das Geheimnis der Schildkröte" von Janet Foxley



victoria street no. 17 -
das geheimnis der schildkröte

Autor/in: Janet Foxley
Verlag: Fischer KJB
Erschienen am : 22. März 2016
Seiten: 256
Preis: 12,99 ( HC )

Kaufen ? * KLICK HIER *








Tom ist eigentlich ein ganz normaler Junge, der seit dem verschwinden seiner Mutter vor 7 Jahren allein mit seinem Vater das alltägliche Leben stemmt. Als ein geheimes Päckchen bei ihm ankommt, ist er zuerst verwundert, denn einen Absender scheint es nicht zu geben. Dennoch packt ihn die Neugier und diese bringt ihn geradewegs zu seiner Großmutter. Diese offenbart ihm, dass seine Mutter nicht verschwunden ist, sondern sich aus Versehen in eine Schildkröte verwandelt hat. Schwer zu glauben, aber ein lang gehütetes Familiengeheimnis bringt langsam Licht ins Dunkeln, denn Tom stammt aus einer Familie, deren Mitglieder allesamt Magier sind. Als der Schock darüber, dass auch er magische Kräfte besitzt, langsam abebbt und sich die Chance ergibt mit etwas Magie im Spiel seine Mutter wieder zu finden und den Zauber aufzuheben, nutzt er die Gunst der Stunde. Aber leichter gesagt als getan, denn wo sollen sie mit ihrer Suche beginnen, aber noch mehr drängt die Zeit, denn es bleiben ihnen nur wenige Tage die richtige Schildkröte zu finden und den Zauber rückgängig zu machen…





Hat das Cover eher etwas Unscheinbares und altbackenes an sich, was eher nicht viel über das Buch auszusagen scheint, so ist der Klapptext das Tüpfelchen auf dem I das mein Interesse geweckt hat.

Die Idee hinter dem Buch ist vielleicht nicht gerade etwas Neues, dennoch schaffte es Janet Foxley durch ihren flüssigen und ansprechenden Schreibstil, und den liebevoll, sympathischen und einzigartigen Charakteren mich voll und ganz von sich und ihrem Werk zu überzeugen.

Humorvolle, etwas düstere und dennoch volle Magie führt sie den Leser an der Seite von Tom durch ein Abenteuer hindurch, dass einen Touch von 1001 Nacht, dem Disney Film „ Der Zauber und die Hexe“ und einer Art Highschool Musical besitzt.

Ahnt man zwar schon im Voraus, dass die Handlung bestimmt mit einem Happy End für Tom und seinen Dad enden wird, so ist der Weg bis dahin beschwerlich und voller Gefahren & Herausforderungen, die ihnen so einiges an Ideen, Einfallsreichtum und Kreativität abverlangen – denn wie soll man in wenigen Tagen eine Schildkröte finden, die seit 7 Jahren in freier Wildbahn lebt? Aber dies müsst ihr selbst herausfinden und es lohnt sich wirklich sich auf dieses Abenteuer einzulassen!

Tom ist ein ganz normaler Schüler und wächst wohlbehütet bei seinem Dad auf. Schon früh lernt er, auf eigenen Beinen zu stehen. Er ist für sein Alter schon sehr reif und selbstständig, aber durch die Einladung seiner Großmutter und den neuen Aufgaben, die sich für ihn ergeben, macht er während der Handlung einen enormen Reifeprozess durch und lernt über seine Ängsten und Sorgen hinweg zu sehen, und über seine selbsterlegten Hürden zu springen. Ich mochte seine schüchterne und kluge Art durchs Leben zu wandern sofort.

Die abwechslungs- und ereignisreiche Gestaltung der Handlung macht dieses Buch sehr lesenswert!



Ein Abenteuer voller Magie, das durch seine humorvollen und sympathischen Charaktere, aber auch durch die zwar vorhersehbare und dennoch wandlungsfreudige & ereignisreiche Handlung total überzeugen konnte.

3/4 Butterflies!


Ein riesen Dankeschön geht an den Fischer KJB Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen