" Lady Midnight Bd. 1 - Die dunklen Mächte" von Cassandra Claire



lady midnight bd.1
- die dunklen mächte -

Autor/in: Cassandra Clare
Übersetzt durch: Franka Fritz
Verlag: Goldmann
Erschienen am : 17. Mai 2016
Seiten: 880
   Preis: 19,99 ( HC )

     Kaufen ? * KLICK HIER *











Emma Castairs war noch ein Kind als ihre Eltern auf brutale und mysteriöse Weise ermordet wurden. Nun mit 17 Jahren bietet sich ihr endlich die Möglichkeit den wahren Mörder ihrer Eltern zu entlarven, denn Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer des dunklen Krieges geworden sind, sondern ein anderer rätselhafter Grund sich dahinter verbirgt!

Mittlerweile sind 5 Jahre seit der Ermordung ins Land gezogen und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger von Los Angeles gefunden. Doch eine mysteriöse Mordserie erschüttert die Unterwelt. Leichen werden mit Schriftzeichen übersät aufgefunden und alle haben große Ähnlichkeiten mit den Schriftzeichen auf den geschundenen Körpern von Emmas Eltern. Für Emma steht sofort fest, dass es keine andere Wahl gibt als den Spuren um herauszufinden wer hinter diesen gräulichen Taten steckt, auch wenn es bedeutet, dass sie ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian in große Gefahr bringen wird!

Ihr braucht mehr Inspiration? Dann habich hier den Buch-Trailer für Euch! :





Damals wurde ich durch die Verfilmung der „ Chroniken der Unterwelt – City of Bones“ auf die Autorin und ihre Bücher aufmerksam. Meistens ist es so, dass ich dann die Finger von den Büchern oder anders herum von den Filmen lasse, da meist die Enttäuschung riesig ist – Egal in welcher Hinsicht. Doch hier war es anders. Nach dem Film wollte ich nur noch die Reihe lesen und erfahren, wie es weitergehen wird oder könnte. Dabei musste ich wieder einmal feststellen, dass die Bücher deutlich besser sind als der Film.

Nach dem letzten Band der Reihe, den ich gelesen hatte, muss ich gestehen, konnten mich Emma und Julian von sich so gar nicht überzeugen. Daher empfand ich es als sehr angenehm, ausgerechnet diese Handlung aus der Sicht der Beiden zu erleben. Meine anfängliche Abneigung war nach kurzer Zeit wie weggeblasen. Anders als ich sie kenne erschien mir Emma sofort mega sympathisch. Ihre dickköpfige und eigensinnige Art sprach mich sofort an. Sie ist abenteuerlich veranlagt und bringt sich so in unzählige brenzlige Situationen, die vor Spannung, Energie und Nervenkitzel strotzen. Aber auch den Humor hat sie oft auf ihrer Seite. Mir gefiel sie richtig gut und da sie den größten Teil in dieser Handlung einnimmt, konnte ich zu ihr eine gute Beziehung aufbauen.
Julian hatte weiterhin etwas Schwammiges und geheimnisvolles an sich und ich brauchte etwas länger um hinter sein Wesen zu gelangen. Ist erst einmal die Fassade des eisernen und etwas eifersüchtigen Beschützers gefallen, sieht man erst wie verletzlich er eigentlich ist. Auch seine Gefühlswelt offenbart sich immer mehr und man versteht somit warum er manchmal so ist wie er eben ist. Mittlerweile muss ich gestehen ist er ein richtiger Schnuckel und ich kann mir diese Handlung ohne ihn absolut nicht mehr vorstellen!

Mit seinen 880 Seiten ist „Lady Midnight“ ein ordentlicher Batzen, dennoch ist der Schreibstil der Autorin so genial, dass man gar nicht merkt wie schnell man sich eigentlich dem Ende nähert. Durch viele Fantasyelementen, unterschiedlichsten Kreaturen und magische Wesen, einer flotten & spannenden Handlung und wundervoll gestalteten Schauorten und Protagonisten entpuppt sich dieser Jugend-Fantasy-Roman so einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis, dass man sich als Cassandra Clare- und Schattenjägerfan absolut nicht entgehen lassen sollte!

Das Ende ist typisch für die Autorin und bezweckt genau den Effekt auf den sie wahrscheinlich hinaus ist. Erst verfängt sie den Leser in ein hohes Maß an Spannung und Nervenkitzel, und dann streckt sie die Zunge heraus so auf die Art „ Ellerbätsch! Ich weiß wie es in Band zwei weitergehen wird und du musst noch etwas warten!!!“ Echt gemein, aber ich kann es kaum erwarten bis es weitergeht!

Die Aufmachung des Covers erscheint auf den ersten Anblick sehr schlicht. Während des lesens jedoch ist mir der Bezug der Gestaltung sehr deutlich geworden. Viele Elemente werden so erklärt und sehr veranschaulicht.




Ein gelungener Auftakt und eine atemberaubende Atmosphäre. Durch unzählige Wendungen und aufregende Ereignisse schafft es die Autorin im Nu den Leser ein Teil der Schattenjäger rund um Emma und Julian werden zu lassen. Spannung und Fantasy pur, die man sich absolut nicht entgehen lassen sollte!

4/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den Goldmann Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen