" Versunken " von Cheryl Kaye Tardif



versunken

Autor/in: Cheryl Kaye Tardif
Übersetzt durch: Nicole Lischewski
Verlag: Luzifer Verlag
Erschienen am : 20. April 2016
Seiten: 369
   Preis: 2,99 € ( eBook )

     Kaufen ? * KLICK HIER *








Marcus Welt ist zerrüttet, Kummer und Frus
t die tägliche Last, die er zu tragen weiß. Seit dem Tod seiner Frau und des gemeinsamen Sohnes ist nichts mehr wie es einmal war. Durch Depressionen im Griff gehalten und der Tablettensucht gehandicapt verliert er zu allem Elend auch noch seinen Job als Rettungssanitäter. Er ist am Ende und leistet seine Dienste um seine stetigen Schuldgefühle auszugleichen als Telefonist in der Notfallzentrale. Bis der Anruf eintrifft, der nicht nur seine Ansichten sondern zugleich sein Leben verändern soll…

Rebecca Kingston brauch eine Pause. Der Scheidungskrieg mit ihrem gewalttätigen Ehemann hat enorm an ihren Kräften gezerrt. Daher wird es Zeit endlich den langersehnten Wochenendausflug anzutreten. Doch die Ereignisse überschlagen sich, waren sie eben noch voller Vorfreude auf den Kurzurlaub, so findet sie sich im nächsten Moment Kopfüber in einem Fluss wieder, abgedrängt durch einen mysteriösen Lastwagen. Es gibt keinen Fluchtweg aus dem steigenden Gewässer. Die einzige Rettung ihr Handy und die beruhigende Stimme des Fremden auf der anderen Seite der Leitung. Doch wird wirklich alles gut gehen wie er verspricht? Treffen die Rettungskräfte noch rechtzeitig ein? Und vor allem wer trachtet ihr nach dem Leben?

Zwei Fremde, zwei Schicksale, eine Angst.





Ein Thriller aus dem Luzifer Verlag ist immer für eine Überraschung zu haben und so hab ich mich richtig gefreut, wieder einmal ein Buch von ihm zu genießen. Der Klapptext verspricht einen Hauch an mysteriösen Umständen und ordentlich Spannung. So musste nur noch die Umsetzung halten was sie verspricht.

Sehen wir einmal von den wirklich manchmal sehr erdrückend deprimierenden Parten in denen Marcus wirklich am Boden zerstört ist und auch den Leser mit der Stimmung tief hinab zieht, ist die gesamte Handlung sehr spannend und vor allem voller Wendungen. Bis zum Ende hin gibt es Unmengen an  Verdächtigen, denen man sehr gerne die Schuld in die Schuhe schieben möchte, aber leider entlarven sie sich als Ablenkung durch die Autorin. So hält sie jedoch die Spannung gekonnt hoch und bringt immer neue Überraschungen ans Tagelicht.

Wirkt Marcus wie ein Häufchen Elend, dem man sehr gerne unter die Arme greifen würde und ihm die Freude ans Leben zurück bringen will, so ist Rebecca eigentlich eine sehr taffe und dennoch vom Leben gekennzeichnete Frau. Sie Beide hoffen sehr, dass ihr Schicksal endlich eine positive Wendung für sie bereithält, aber erst einmal heißt es gegen die alten Laster zu kämpfen.

Wie sie es meistern und was die Beiden außer der Angst verbinden, müsst ihr schon selbst herausfinden.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu verfolgen. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge, so dass man genügend Informationen erhält und sie verarbeiten kann.


Das Buch ist mit Höhen und Tiefen ausgeglichen bestückt. Mal möchte man vor Frust den eReader ausschalten und ein anderes Mal, wegen der hohen Spannung das Licht nicht mehr ausschalten. So gesehen ist dieser Thriller für ein auf und ab der Gefühle zuständig und dies nicht nur bei den Protagonisten. Mit seinen Ecken und Kanten ist es ein gelungener Thriller für Zwischendurch, der zwar nicht immer hält was er verspricht, aber dennoch ein spannendes Lesevergnügen bildet.

2/4 Butterflies!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen