"Seelenlos - Fluch der Rauhnächte" von Janine Wilk




 Seelenlos
Fluch der Rauhnächte

Autor/in: Janine Wilk
Verlag: Planet!
Erschienen am : 20. September 2016
       Seiten : 368
            Preis: 14,99 € ( HC )             

                                                         Kaufen ? * KLICK HIER *





Lucy lebt gemeinsam mit ihrem Vater an einem sehr ungewöhnlichen und finsteren Ort – Das Haus auf dem Greyfriars Graveyard Friedhof nennen sie ihr Eigenheim. Die dicken Nebelschwarten die über dem Friedhof wabern und auch das zur nachtschlafenden Zeit niemand mehr auf dem Friedhof anzutreffen ist, ist normalerweise nichts Außergewöhnliches, bis sich plötzlich merkwürdige Geistererscheinungen häufen, bei denen auch Besucher attackiert werden, die sonst geheimnisvolle düstere Stimmung stören.

Es ist klar irgendwas oder irgendwer treibt hier sein Unwesen und gepaart mit ihrer außergewöhnlichen Gabe und ihrer besten Freundin Amelia macht sie sich auf die Suche nach dem Ursprung der Geisterstunde, jedoch was sie entdecken werden lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren und vor eine unlösbare Aufgabe stoßen…





Bisher kannte ich noch keins der Bücher von Janine Wilk und war sehr erfreut, angelockt von dem finsteren, verspielten und doch geheimnisvollen Cover und dem dazu passenden Klapptext, dies endlich ändern zu können.

Der Aufbau der Handlung ist sehr angenehm. Direkt wird es gruselig und man spürt den Hauch von Spannung & Nervenkitzel, den der Leser im weiteren Verlauf gefangen nehmen wird! Zu Beginn jedoch erfährt man erst einmal man einiges über das Leben von Lucy, lernt sie kennen und lieben, aber auch die Menschen die zu ihrem Leben gehören sind einfach spitzenmäßig dargestellt. Fühlte mich sofort wohl an ihrer Seite und war gespannt welche Geheimnisse und vor allem welches Abenteuer ich mit der sympathischen Hauptprotagonistin erleben werde.

Lucy ist sehr schlagfertig, neugierig und liebenswert. Sie kennen lernen zu dürfen war toll. Aber ich muss gestehen, dass mir noch besser ihre beste Freundin Amelia gefiel. Mit ihrer verrückten, flippigen und begeisternden Art hat sich mich sofort um den Finger gewickelt. Sie bestärkt Lucy in ihrem Vorhaben und ist eine Person, die ich mir sehr gut in einer eigenen Geschichte vorstellen könnte.

Der Schreibstil ist umwerfend, man befindet sich wie in einem Sog, der einen nur mit Worten in die düstere Welt der Geister einsaugt und nicht mehr loslassen möchte. Besonders fand ich den versteckten Humor hinter den schaurigen Elementen sehr toll. Er lockerte die Handlung etwas auf und dennoch ist die Spannung immer vorhanden und zieht sich wie ein roter Faden bis zum Ende hin durch. Auch all die anderen Gefühle, die ein Mensch empfinden kann, sind spürbar parat und lassen den Leser sehr intensiv mitfühlen, leiden, hoffen und lieben.

Das Cover ist wie bereits erwähnt ein absoluter Blickfang, der mich sehr neugierig stimmte. Es hat etwas Schauriges an sich und verrät nicht zu viel darüber, was sich in seinem inneren wirklich versteckt. Liest man den Klapptext dazu, so wirkt es voller versteckter Geheimnisse und finsteren Kreaturen, die darauf warten einen zu fesseln und gefangen zu nehmen.




Ein kleines Schmankerl, dass man sich nicht entgehen lassen sollte. Spannend, düster, geheimnisvoll und mit einem Touch Humor an den richtigen Stellen, konnte mich Janine Wilk von sich und ihren Schreibkünsten überzeugen und es wird bestimmt nicht das letzte Buch sein, dass ich von ihr lesen werde.

4/4 Butterflies!




1 Kommentar:

  1. Hallo Samy!

    Ich hab das Buch auch grade gelesen und ich fands sehr unterhaltsam! Total liebevolle Charaktere und ein schauriges Setting - obwohl ich mir doch etwas mehr Grusel versprochen hatte :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    (es heißt übrigens "Rauh" Nächte und nicht "Ruhr" ;)

    AntwortenLöschen