"Der Blackthorn-Code : Das Vermächtnis des Alchemisten" von Kevin Sands




Der Blackthorn-Code
- Das Vermächtnis des Alchemisten -

Autor/in: Kevin Sands
Sprecher: Oliver Rohrbeck
Verlag: D<A>V
Erschienen am : 14. Oktober 2016
Dauer : 396 Min.
   Preis: 14,99 € ( 5 CD´s )

     Kaufen ? * KLICK HIER *




Christopher Rowes Alltag ist mit Experimenten, Heiltränke brauen und Codes entschlüsseln, alles andere als langweilig. All dies erlernt er als Lehrling bei Meisterapotheker Benedict Blackthorn.

Doch seine heile Welt zerplatzt als sein Lehrmeister Opfer eines mysteriösen Kults wird, der es auf ausgewählte Londoner Gelehrten abgesehen hat. Schnell rückt Christopher selbst als Tatverdächtiger in den Mittelpunkt der Ermittlungen und muss untertauchen. Die Frage nach dem wahren Mörder bleibt und der einzige wichtige Anhaltspunkt um diesen aufzuspüren ist eine verschlüsselte Nachricht seines Meisters Blackthorn mit einer kryptischen Warnung: „Verrate es niemanden!“

Wer steckt hinter den mysteriösen Morden und was sind seine Beweggründe? Um dies herauszufinden begibt sich Christopher auf eine gefährliche Mission!




Viel Gutes habe ich bisher über das Buch gelesen und es hat mich neugierig gestimmt. So freute ich mich sehr, dass dieses mysteriöse und geheimnisvolle Hörbuch bei mir einziehen durfte.
Direkt fängt das Hörbuch sehr interessant an und offenbart dem Hörer mit welch sympathischen Charakteren, offenkundiger Spannung und mysteriösen Dingen er es zu tun bekommen wird.

Am Anfang lernt man erst einmal Christopher Rowes kennen, der als Waisenjunge bei dem Meisterapotheker als Lehrling angestellt ist. Mir war er sofort sympathisch und durch seine Begeisterung wurde ich förmlich angesteckt. Schabernack steht bei ihm mit an erste Stelle und so war der Humor auf seiner Seite. Aber auch düstere Dinge ereignen sich und Christopher geht mit ihnen sehr offen, ehrgeizig und authentisch um.

Dies Handlung spielt im Jahre 1665 und so hatte ich als erstes die Befürchtung, dass der Schreib- und Erzählstil auch in diese Richtung gehen wird. Doch also hochtrabend und übertrieben ist er gar nicht. An manchen Stellen scheint das Jahrhundert zwar durch, aber ansonsten ist der Schreibstil flippig, flüssig und leicht gehalten. Mehr merkt man die Zeitepoche in den Dialogen, doch mit etwas jungen Charme hat der Autor dem Ganzen eine frische und angenehme Note verpasst.

Oliver Rohrbeck ist ein klasse Sprecher, der mich sofort mit auf eine Reise genommen hat, die ich so schnell nicht mehr vergessen werde. Er weiß im richtigen Moment mit seiner Stimme die Spannung anzuheben, die Gänsehaut sprießen zu lassen und auch im nächsten Moment wieder etwas Ruhe einkehren zu lassen.

Die Rätsel in Kombination mit den Ermittlungen empfand ich als eine gelungene und sehr interessante Abwechslung. Mir hat es sehr viel Spaß bereitet an der Seite von Christopher auf Spuren suche zu gehen und den wahren Täter zu entlarven.

Das Cover ist genauso mysteriös wie der Inhalt dieses Hörbuches. Besonders gut ist, dass durch das Glossar einige wichtige Elemente des Rätsels erläutert und erklärt werden. So wird man als Hörer selbst animiert, sich zu integrieren und den Fall zu lösen.




Eine glasklare Hörempfehlung, denn es kommt absolut keine Langeweile auf, es bleibt konstant spannend und durch die Rätsel, Geschehnisse und Zusammenhänge bleibt der Hörer immer am Ball und wird zu einem Bestandteil des Hörbuches, auch wenn es nur auf gedanklicher Ebene geschieht!

4/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den D<A>V Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen