"GötterFunke #1 - Liebe mich nicht" von Marah Woolf




GötterFunke #1
- Liebe mich nicht - 

Autor/in: Marah Woolf
Verlag: Dressler Verlag
Erschienen am: 20. Februar 2017
Seiten : 464
   Preis: 18,99 € ( HC )

     Kaufen ? * KLICK HIER *







Eigentlich hat Jess geplant gemeinsam mit ihren Freunden einen Sommer zu erleben in dem Sie entspannen kann, weit ab vom täglichen Treiben ihrer Familie, die im Chaos droht unterzugehen. Doch was sie dann in den Rockys erwartet übertrifft all ihre Vorstellungskraft!

Die Begegnung mit Cayden lässt ihr Herz in einigen Takten höherschlagen, auch wenn sie frühzeitig erkennt, dass er seine ganz eigenen Vorstellungen von einem entspannten Urlaub in den Rockys hat. Jedoch birgt er ein Geheimnis, welches weit vor ihre Zeit reicht! Denn als Göttersohn hat er einst eine Vereinbarung mit Zeus getroffen, die Beinhaltet, dass wenn er ein Mädchen findet, welches ihm widersteht, Zeus ihm seine Sterblichkeit zurückgibt.

Wie weit wird Cayden gehen um seinen Wunsch gewährt zu bekommen - Sieg oder Niederlage?




Die Mythen und Sagen über die einst herrschenden Götter & Titanen finde ich immer wieder sehr interessant und wegen eine tiefe Neugier in mir, der ich gerne nachgebe und mich in den Fängen von Machtgehabe, Intrigen und auch einem Wirrwarr aus Gefühlen verwickeln lasse.

Die Grundidee von Marah Woolf hat mich daher sofort angelockt und ich war gespannt darauf, wie sie diese in die Tat umsetzen wird. Der Mix aus alten Mythen & Persönlichkeiten, die in eine Welt eindringen, die ihnen fremd und ihren Kenntnissen weit voraus ist, wurde von der Autorin so inszeniert als wäre es nie anders gewesen und als gehörten sie genau zu dieser Zeit an diesen Ort.
 Anfänglich konnte ich wahrlich nicht sagen wer jetzt Gott und wer Normalsterblich ist, doch bei einigen Charakteren spürte man sofort etwa „übernatürliches“, welches sie aus dem Ganzen herausstechen ließ.

Die gesamte Aufmachung der Handlung war ein reines Abenteuer, dass mich sofort gepackt und bis zum Ende hin mitgerissen hat. Ein großes Geheimnis, welches seine Enthüllung mit angenehmen Humor, eine konstante Spannung und mit Magie bis zum Ende hin nur Häppchenweise zur Enthüllung kommt. Einfach unfassbar gutgeschrieben und durch seine undurchschaubare Art bietet die Handlung eine grandiose Unterhaltung bis zum bitteren Ende.

Sofort war ich an das Buch gefesselt, konnte es nicht mehr aus der Hand legen aus Angst etwas Wichtiges zu verpassen und wollte nur noch wissen, wie es mit Jess & Cayden weitergehen, ob er seinen Wunsch gewährt bekommt oder ob sie die dunklen Mächte wieder ins Jenseits befördern können. Marah Woolf hat aus ihrer Grundidee ein phänomenales Lesevergnügen gezaubert und mich in eine Welt entführt, die voller Magie, Gefühl und Spannung gestaltet ist. Für mich ein absolutes Lesehighlight, dass ich jedem ans Herz legen kann, sich selbst auf diese außergewöhnliche Reise einzulassen und die Begeisterung zu spüren, die auch ich immer noch verspüre!

Jess ist sehr bodenständig und ein Familienmensch. Neben ihrer besten Freundin Robyn wirkt sie sehr unscheinbar und darüber ist sie eigentlich auch sehr froh, jedoch ändert sich dies als Cayden, Apoll und Athene im Camp eintreffen und nicht nur ihre Gefühle im reinsten Chaos versinken, sondern auch ihre heil geglaubte Welt, die sonst wie eine schützende Hand auf ihren Schultern liegt.

Cayden gefiel mir deshalb sehr gut, weil er nicht nur Bad Boy und Frauenheld ist, sondern nach und nach zum Vorschein kommt, welche Charaktereigenschaft in wirklich ausmacht (Die müsst ihr jedoch selbst herausfinden!). Seine geheimnisvolle Art, hatte sofort eine magische Anziehungskraft auf mich und dennoch mochte ich ihn nicht auf Anhieb. Erst langsam entwickelte sich die Liebe zu diesem Protagonisten und ich hoffe sehr, dass in den Folgebänden nicht mein Herz gebrochen wird.

Das Cover – Ein Mädchentraum. Die Farben – eine Explosion der Fantasy. Das Abbild von Jess – Hilfreich für die Sinne! * Dahinschmelz * Wenn ich es im Buchladen gesehen hätte, wäre es ohne Frage ein klarer „Coverkauf“ geworden ohne den Inhalt zu beachten, aber genau dieser Macht das Gesamtwerk am Ende so perfekt!

Der Schreibstil nicht nur sein flüssiger Auftritt macht ihn so einzigartig, denn in Wahrheit ist er ein Traum für die Sinne und Fantasy der eigenen Gedankenwelt, denn nicht nur seine ausschmückende und gefühlvolle Art, lassen den Leser dahinschmelzen, sondern auch, dass was anschließend folgt – Das Gelesene selbst in den Gedanken nochmals zu durchleben und auch sich selbst in einer der Rollen wiederzufinden. – Unbeschreiblich




Marah Woolf hat aus ihrer Grundidee ein phänomenales Lesevergnügen gezaubert und mich in eine Welt entführt, die voller Magie, Gefühl und Spannung gestaltet ist. Für mich ein absolutes Lesehighlight, dass ich jedem ans Herz legen kann, sich selbst auf diese außergewöhnliche Reise einzulassen und die Begeisterung zu spüren, die auch ich immer noch verspüre!

4/4 Butterflies!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen