"Club der Heldinnen Band 1 - Entführung im Internat" von Nina Weger



Club der Heldinnen Band 1
- Entführung im Internat -

Autor/in: Nina Weger
Verlag: Oetinger
Erschienen am: 20.  Februar 2017
Seiten : 208
   Preis: 12,00 € ( HC )

     Kaufen ? * KLICK HIER *






Ein neues Schuljahr am Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten beginnt und Flo und Pina sind Feuer und Flamme. Zwar wurden die Spielregeln neu gemischt und sie finden sich in einem Zimmer mit Ausbruch-Sicherheiten wieder und dazu noch eine wortkarge neue Mitbewohnerin namens Blanca, aber dies soll ihren Abenteuern nicht schaden. Doch vorerst steht eine ganz andere Tagesordnung auf dem Plan – Die Geländespiele!
Doch die Geländespiele werden von einem düsteren Ereignis überschadet und der Schreck sitzt tief – Flos kleine Schwester Charly wurde entführt und die Entführer stellen geheimnisvolle Forderungen!

Größer noch ist die Frage, was Blanca mit der ganzen Sache zu tun hat? Welches dunkle Geheimnis versucht sie zu verbergen? Und vor allem, wird Flo ihre Schwester aus den Fängen der Entführer lebend retten können?

Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Pina und der mysteriösen Blanca begibt sich Flo auf das Abenteuer ihres Lebens und enthüllt zu dem mehr als nur ein finsteres Geheimnis!




Aus dem Alter um solche Kinderbücher zu lesen, bin ich gewiss um Längen entwachsen, und dennoch schlummert in mir ein kleines Mädchen, dass sich genau nach solchen außergewöhnlichen Abenteuern sehnt. Man ist schließlich für nicht je zu alt!

Der Einstig ist direkt mit so viel Humor und Leichtigkeit gestaltet, dass dieses Buch einfach nur zum Wohlfühlen, geselligen Beisammensein und humorvoller Unterhaltung, einlädt. Sofort fühlte ich mich gut aufgehoben an der Seite der beiden Freundinnen Flo und Pina, dass ich mich selbst in meine Kindheit zurückversetzt fühlte und von Abenteuerlust erfüllt wurde.
Die beiden Mädels sind aber auch einfach göttlich. Ihre lockeren Sprüche, sinnvolle Zitate alter Weisheiten und der Schalk der ihnen im Nacken sitzt, machten sie mir auf Anhieb sympathisch und sie wuchsen mir im Nu total ans Herz.

Auf angenehme Weise herrschte eine konstante Spannung, die für die Zielgruppe verständlich und perfekt gehalten ist. Durch die Rätsel und den Schabernack bekommt das Buch einen spritzigen und fesselnden Touch, der es einzigartig werden lässt. Selbst ich fühlte mich animiert, dem Rätsels Lösung auf die Spur zu gehen und war wie gefesselt von dem Ideenreichtum und der Hingabe der drei Mädels.

Der Schreibstil ist einfach toll und obwohl es sich hier um ein Kinderbuch handelt, wirkte es nie kindlich oder verniedlicht. Es ist genau perfekt geschildert, locker und lustig, fesselnd und spannend, aber auch animierend und bildlich.

Das Cover zeigt die drei Mädels detailgenau und lebhaft. Es ist toll, denn so bekommen die Mädels nicht nur eine bildliche Erscheinung, sondern auch etwas Lebendiges. Echt klasse!



Ein Abenteuer für die ganze Familie! Jung, spritzig, humorvoll und abenteuerlich werden die Ereignisse am Matilda Imperatrix Internat geschildert und laden den Leser förmlich ein, ein Teil des ulkig chaotischen Trios zu werden!

Sehr lesenswert!

4/4 Butterflies!


1 Kommentar:

  1. Huhu Samy

    Meine Rezension zu "Club der Heldinnen" ist eben auf meinem Kinderbuchblog online gegangen und so stöbere ich mal in anderen Meinungen. Wie ich sehe, hat dir das Buch auch grossen Lesespass bereitet. Ich fand ja auch Pinas Indianerweisheiten immer klasse.
    Ich freue mich schon, dass es im August mit den drei Freundinnen weitergeht.

    lg Favola

    AntwortenLöschen