"Feuer und Feder" von Kathy McMillan



Feuer und Feder 

Autor/in: Kathy MacMillan
Verlag: Beltz & Gelberg
Erschienen am: 1. März 2017
Seiten : 496
   Preis: 18,95 € ( HC )

     Kaufen ? * KLICK HIER *







Ein Leben in Gefangenschaft und den Mächten eines einzigen grausamen Volkes ausgesetzt – Dieses Leben wollte Raisa nie führen und dennoch weilt sie als Sklavin im Königreich Qilara um dem König zu dienen. Doch es gibt Hoffnung am düsteren Skalvenhimmel als sie zur Tutorin ausgebildet wird um Lesen & Schreiben zu erlernen um im Laufe der Jahre den nächsten königlichen Sprössling zu unterrichten. Dieses höhere Privileg ist normalerweise nur der Oberschicht gewährt und doch lernt sie an der Seite des Kronprinzen Mati nun die schwierigen Zeichen der Hohen Schrift, die zur Kontaktaufnahme mit den Göttern dient.

Nicht nur die Schriftzeichen vertiefen sich in ihren Gedanken, auch der Kronprinz findet den Weg in ihr Herz und als sich die Beiden näherkommen, wird das Wirrwarr der Gefühle von Raisa auf unliebsame Weise auf die Probe gestellt. Es wird eine Entscheidung von ihr gefordert, deren Ausmaß sie sich zwar bewusst ist, aber dennoch die Folgen über ihr weiteres Leben bestimmen werden.

Die verbotene Liebe & tiefe Treue zu Matis oder die Rettung ihres Volkes aus der Unterdrückung des Königreiches Qilara? Egal wie sich Raisa entscheiden wird, wird sie bei beiden Entscheidungen mit dem Tod bestraft, und doch gilt es für sie, der Bestimmung ihres Herzens zu folgen, egal welche Folgen am Ende auf sie warten werden!




Sofort sticht bei diesem Buch nicht nur das traumhafte Cover mit seinen verschnörkelten Details in Auge, sondern auch der unglaublich flüssige und sehr bilderhafte Schreibstil empfängt den Leser und geleitet ihn in ein unvergessliches, gefährliches und emotionales Abenteuer der besonderen Art.
Schneller als man sich versieht befindet man sich direkt Mitten in der Handlung und noch schneller als einem lieb ist auch am Ende des Buches. Es ist wie eine unsichtbare Fessel, die sich zwischen dem Buch und dem Leser befindet, die ihn an die Seiten fesselt.

Raisa ist so wundervoll. Als Sklavin aufgewachsen, kennt sie die Grausamkeiten und Machenschaften des Volkes der Qilara mehr als ihr lieb ist und dennoch gibt es den einen Wunsch der sie alles ertragen lässt – Der Wunsch nach Freiheit. Durch den Aufstieg zur Tutorin stehen ihr so einige Möglichkeiten offen, denen sie lange entgegengesehnt hat und doch spürt sie auch deutlich, welche Stellung sie in diesem ganzen Machtgehabe einnimmt. Sie ist und bleibt eine Sklavin, nur mit höher gestelltem Ansehen. Ihre Entwicklung ist unglaublich und immer sehr authentisch gehalten. Ihr schüchternes und unschuldiges Wesen macht sie unglaublich sympathisch und dennoch merkt man sehr schnell, dass man sie absolut nicht unterschätzen sollte – Es steckt mehr in ihr als es dem König und seinem Gefolge recht ist!

Mati – taff, abenteuerlustig und ein Rebell im Königsgewand! Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen um diesen Hauptcharakter zu beschreiben, der mir direkt ans Herz gewachsen ist und dort einen festen Platz gefunden hat.

Der Aufbau der Handlung ist sehr spannend und abwechslungsreich gestaltet. Nebenbei versprüht sie noch etwas sehr Geheimnisvolles, dem man nur nach und nach auf die Schliche kommt und so die Neugier des Lesers immer wieder auf Neue anstachelt. Auch wenn sich zwischendurch einige Längen einschleichen, die den Lesefluss etwas hindern, so wurde ich zu meiner vollsten Zufriedenheit unterhalten und das zählt!

Das Cover ist perfekt zur Thematik gestaltet und erst im Verlauf des Buches wird die Wirkung der abgebildeten Feder deutlich herauskristallisiert und gewinnt an Bedeutung & Aussagekraft.



Ein ungewöhnliches Buch mit tollen detailreichen Elementen, überraschenden Wendungen, sehr gut dargestellten Charakteren und einem angenehmen Spannungsfaktor bis zum Schluss!

4/4 Butterflies!


Ein riesen Dankeschön geht an den Beltz & Gelberg Verlag und

, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen