"Cavaliersreise - Die Bekenntnisse eines Gentlemans" von Mackenzi Lee



Cavaliersreise
- Die Bekenntnisse eines Gentlemans

Autor/in: Mackenzie Lee
Übersetzt von: Gesine Schröder
Verlag: Königskinder Verlag
Erschienen am: 24. März 2017
Seiten : 496
   Preis: 19,99 € ( HC )

     Kaufen ?  * KLICK HIER *





Henry Montague wird gemeinsam mit seinem besten Freund Percy und seiner Schwester Felicity auf Cavaliersreise geschickt. Auf dieser soll er das Benehmen erlernen um als angesehener adliger Sprössling anschließend das Regime seines Vaters zu übernehmen – und das ohne seine experimentellen Ausartungen, denen er bisher nachgehangen hat.

Jedoch möchte bei Monty das Glück nicht wirklich Einkehr finden und egal wie sehr er sich bemüht, scheint er immer zur falschen Zeit am falschen Ort sein und zieht so nicht nur den Unmut der Gesellschaft auf sich, sondern auch seiner stetigen Begleiter.

Während der Überfahrt von Paris nach Marseille verlieren die Drei zu dem auch noch ihren Hofmeister und sind komplett auf sich alleine gestellt. Aber selbst das Negative verbirgt etwas Positives, und so finden Monty, Percy und Felicity nicht nur eine Verbindung zueinander, sondern auch ihren eigenen Platz in der Gesellschaft der Welt…




Dieses Buch ist in aller Munde und wird als absolute Leseempfehlung empfohlen. So weckten auch bei mir die positiven Aussagen und Rezensionen, die Neugier gemeinsam mit Monty, Percy und Felicity auf Cavaliersreise zu gehen um herauszufinden, was genau dieses Buch so lesenswert macht.

Jetzt wo ich das Buch beendet und mich von den positiven Eigenschaften überzeugt habe, kann ich mit sehr reinem und guten Gewissen sagen:“Kauft und lest dieses Buch! Es ist nicht nur brillant geschrieben, sondern auch sehr humorvoll, lebendig und bildlich geschildert!“
Die Reise gemeinsam mit den Drei ist unbeschreiblich und sehr faszinierend gestaltet. Es ist so als durchlebe man an der Seite von Monty & Co selbst die Geschehnisse und durch seine malerische Gestaltung bereist man gedanklich auch geradezu selbst die Orte und Feste.

Der Schreibstil machte mir anfangs etwas sorgen, denn er erscheint sehr hochtrabend und passend zu der Zeitepoche gewählt, man kann sich förmlich vorstellen mit welchen Floskeln in dieser Zeit kommuniziert wurde und dass ein lockerer Sprachgebrauch eher unwahrscheinlich zu Stande kommt. Jedoch hat Autorin Mackenzie Lee die perfekte Lösung gefunden um den Erzähl - & Schreibstil aufzulockern und mit dem Hang zu Humor & bildgewaltiger Darstellung das gesamte Erscheinungsbild und somit den Verlauf, auf sehr angenehme und flüssige Weise gestaltet, dass man nicht nur selbst Teil der Reise-Crew wird, sondern durch seine flüssige Erscheinung förmlich nur durch die Seiten huscht. Ein wahrer und sehr unerwartet lockerer Lesegenuss!

Die Welt und auch Zeit, in der diese Handlung spielt, ist wie ein Bilderbuch gestaltet. Man kann sich in die Geschehnisse einfinden, sie sich in der eigenen Fantasy ausmalen und wird zugleich mit spannenden Elementen an die Seite fesseln.

Monty ist alles andere als ein angesehener Adliger. Sein guter Ruf ist durch seinen Lebensstil in weite Ferne gerückt und selbst er weiß nicht genau, welchen Standpunkt er in der Gesellschaft einnehmen soll oder auch wird. Genau dies soll durch die Cavaliersreise, auf den er von seinem strengen Vater, geschickt wird, geändert werden. Streng bewacht und unter strikten Vorgaben soll diese Reise stattfinden und den Wendepunkt seines bisherigen Lebens einläuten. Monty ist sehr selbstsicher, umtriebig und liebt den Hang zu Abenteuer jeglicher Art. Seine Entwicklung hat mich mehr als überrascht und war durch die Autorin sehr realistisch und greifbar geschildert.

Aber auch Percy und Felicity sind klasse beschrieben und nehmen einen wichtigen Bestandteil der Handlung ein. Ich mochte alle Drei auf ihre Art sehr und habe sie total ins Herzgeschlossen.

Schnell wird dem Leser klar, welche Standpunkte und Ansichten in dieser Zeit herrschen, welches Leben Percy mit seiner dunklen Hautfarbe eigentlich bestimmt ist, auch wie man als Frau angesehen wird und welche Schwierigkeiten gerade das weibliche Geschlecht mit sich bringen. 

Viele Details wurden von der Autorin eingearbeitet und perfekt ausgearbeitet. Greifbar, authentisch und wundervoll!



Entdeckt das Leben als Cavaliersreisender und lasst euch auf ein Abenteuer entführen, welches nicht nur den Weg zueinander ebnet, sondern auch zur Selbstfindung beiträgt!
Mich hat der phänomenale Aufbau, der bildliche und flüssige Schreibstil, die fein ausgearbeitet und authentisch gestalteten Charaktere total überzeugt und begeistert.


Eine glasklare Leseempfehlung!

4/4 Butterflies!

Ein riesen Dankeschön geht an den Königskinder Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen