"Der Koffer" von Robin Roe



Der Koffer

Autor/in: Robin Roe
Übersetzt von: Sonja Finck
Verlag: Königskinder Verlag
Erschienen am: 24. März 2017
Seiten : 416
   Preis: 19,99 € ( HC )

     Kaufen ?  * KLICK HIER *







>> Wie viele Sterne? <<, dies ist die letzte Erinnerung, die Julian an seinen Vater hat, welcher die Frage stellte, wenn er ihn zu Bett brachte und wissen wollte wie sehr dieser Tag in seinem Gedächtnis verankert bleiben wird – Zehntausend-Sterne-Tage sind die Besten überhaupt und werden unvergesslich bleiben.
Als seine Eltern bei einem Verkehrsunfall ihren Verletzungen zum Opfer werden, wird Julian bei seinem Onkel untergebracht. Die einzige Erinnerung, die ihn an seine Eltern bleibt, sind tief verborgen in einem Koffer voller Erinnerungen. Sie trösten Julian über den Verlust seiner Eltern hinweg und dienen ihm zugleich als Halt in der schweren Zeit, die er durchleben muss.
Alles ändert sich jedoch, als er auf Adam trifft. Seinen ehemaligen Pflegebruder. Adam, der das komplette Gegenteil von ihm ist – tollpatschig, offen für Abenteuer und unter den coolen Kids & Lehrer sehr beliebt. Langsam fasst Julian vertrauen und lässt zu, dass Adam so allmählich hinter das finstere und sehr gefährliche Geheimnis kommt, welches sein Leben umgibt…



Wenn ein Buch nach Beendigung dich immer noch aufwühlt, zum Nachdenken anregt und dich auch die Welt mit anderen Augen sehen lässt – Dann zeugt es davon, dass dieses Buch unvergesslich bleiben wird und einen Platz in deiner Highlight-Liste erkämpft hat.

Genauso erging es mir mit „Der Koffer“ von Robin Roe. Nicht nur, dass es mich auf unsagbare Weise berührt und mir eine Achterbahn der Gefühle beschert hat – Nein – Es lies mich sogar kurze Zweit hadern, ob ich es wirklich weiterlesen will um hinter das Geheimnis zu kommen, welches Julians Leben umgibt. Jedoch hatte es nichts damit zu tun, dass das Buch Grotten schlecht war, sondern eher, weil es so realistisch und bildlich geschildert war, dass ich Angst hatte, dass ich das was kommen mag, nicht verkraften könnte auf emotionale Weise und das hat bei mir etwas zu heißen.

Jeden Thriller, egal wie schrecklich und brutal, verschlinge ich ohne jeglichen Gedanken daran zu verschwenden, ob es auf einer realen Geschichte basiert oder Fiktion ist, doch bei Julian und Adam, war es absolut anders. Die Handlung befasst sich mit einer Thematik, die so Brand aktuell ist und bestimmt unzählige Kinder auf der Welt betrifft. Es zu lesen und somit das Leid, die Ängste und Hoffnungen selbst zu durchleben, war ein unglaubliches Gefühl und hat mich etliche schlaflose Stunden gekostet – So war ich in Julians Geschichte gefangen und so sehr hat sie mich bewegt.

Julian machte Anfangs auf mich den Eindruck als sei er nach dem Tod seiner Eltern in seiner Entwicklung stehen geblieben oder er leide an einer geistlichen Behinderung, die ihn zum Außenseiter macht und das Unverständnis seiner Mitmenschen auf sich zieht. Doch umso mehr man in die Handlung eintaucht, umso deutlicher wird, was das Verhalten von Julian ausmacht und wieso er so ist, wie er eben ist.

Adam ist da ganz anders als Julian. Chaotisch, tollpatschig, abenteuerlustig und vor allem sehr beliebt. Auch ich mochte ihn sofort und könnte mir sehr gut vorstellen, ihn in meinem Freundeskreis zu wissen. Aber auch in Julians Situation hätte ich allmählich vertrauen gefasst, denn Adam ist so ein Typ Mensch, dem man nicht wiederstehen kann.

Der Schreibstil ist ehrlich, bewegen und flüssig. Robin Roe nimmt kein Blatt vor den Mund und verschönert nicht das eigentlich Geschehen, sondern konfrontiert den Leser mit nackten Tatsachen und der knallharten Realität.



Mit einer sehr brisanten und aktuellen Thematik hat mich Robin Roe auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen, welche mich nicht nur zum Nachdenken animiert haben, sondern auch durch knallharte Fakten, dem offenen und ehrlichen Schilderungen und zwei tollen Charakteren, auf bewegende und sehr emotionale Weise sehr berührt hat.

Dieses Buch bleibt im Kopf und geht ohne Vorwarnung ins Herz über, in dem es sich auf Ewigkeiten einnistet und nicht mehr vertreiben lässt.


Absolute Leseempfehlung!

4/4 Butterflies!


Kommentare:

  1. Hallo Samy,

    eine schöne Rezi und das Buch ist zur Zeit ja in aller Munde :)

    Auch bei mir steht es schon auf der WuLi und es wird bestimmt nicht lange dort stehen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwe,

      freut mich, dass dich meine Rezi anspricht. Bin gespannt, ob es dir auch gefallen wird, wenn es den Weg in dein Bücherregal gefunden hat!

      Liebe Grüße
      Samy

      Löschen
  2. Hallo Samy,
    mit Cavaliersreise habe ich vor kurzem mein erstes Königskind gelesen. Ich war sehr begeistert von dem Buch und bin nun auf der Suche nach einem weiterem Buch aus dem Verlag. Deine Rezension habe ich also sofort verschlungen. Deine Worte zu Der Koffer haben mich sofort neugierig gemacht. Besonders die Charaktere sprechen mich an aber auch das große Geheimnis. Ich würde gerne wissen, welche Stellen dazu geführt haben, dass du die Geschichte noch lange danach nicht vergessen konntest.

    Eine sehr schöne Rezension.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      das Buch "Der Koffer" hat mich durch seine sehr gefühlvolle Art sehr begeistert und wenn man überlegt wegen dieser gefühlvolle Art sogar ein Buch kurzeitig abzubrechen, weil es einen innerlich total aufwühlt, finde ich, dass dieses Buch auf jeden Fall einen Blick hinter die Kulisse wert ist. Aber sei gewarnt, es ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle und deswegen, weil es das mit mir bewirkt hat und mich zu dem sehr nachdenklich gestimmt hat, war es ein absolutes Highlight für mich und ich habe mir mehr als einmal einen Boxsack gewünscht ;) Mehr will ich aber nicht verraten ( war schon viel zu viel )...
      Cavaliersreise war und ist ganz anders und auch durch seine humorvolle, geschichtliche und spannende Art hat es mich begeistert und mega unterhalten.
      Wenn du "Der Koffer" lesen solltest, bin ich am Ende sehr gespannt auf deine Meinung!

      Liebe Grüße
      Samy

      Löschen