"Forever - Zwischen uns die Zeit" von Lilly Crow



Forever
- Zwischen uns die Zeit -

Autor/in: Lilly Crow 
Verlag: One by Lübbe
Erschienen am: 16. März  2017
Seiten : 288
   Preis: 9,99 € ( eBook )

     Kaufen ?  * KLICK HIER *









Stellt man sich nicht eigentlich vor, dass die Unsterblichkeit ein wahrer Segen ist und man enorm viel Zeit hat um alles richtig zu machen und dazu noch so einiges erleben kann? Für die 21 Jährige Ava hingegen ist genau dieser sehnsüchtige Traum zu einem wahren Albtraum geworden. 

Ein einziger Fehler, eine enorme Schuld und schwups folgt die Strafe, denn sie wurde mit einem dunklen Fluch belegt, der sie dazu verdammt, auf Ewigkeit in der Menschenwelt zu verweilen. So muss sie von Ort zu Ort reisen, Zeitsprünge durchleben, in unterschiedliche Körper und Situationen schlüpfen, alles nur um ihre Aufgabe zu erfüllen - Sie muss die beiden passenden Seelenverwandten finden und sie vereinen. 

Die Zeit für diese schwere Aufgabe ist gering und mit jedem verstrichenen Tag fühlt sich ihr Blut schwerer an, als gleite Säure durch ihre Adern, wenn sie sich nicht beeilt leidet sich Höllenqualen, was das Ziel zu erreichen noch anstrengender gestaltet. Und dann geschieht etwas unvorhersehbares, denn bei einem erneuten Zeitsprung lernt sie Kyran kennen und urplötzlich ist alles anders als sie es bisher kennen gelernt hat. Gefühle lodern auf und doch ist eine gemeinsame Zukunft kaum vorstellbar, denn Ava muss weiterziehen, den Ort und die Zeit von Kyran verlassen. Oder gibt es vielleicht doch ein Schlupfloch um den vorherbestimmten Weg zu umgehen? Hat die Liebe eine Chance oder ist das Schicksal unabdingbar?




Wer träumt nicht einmal davon unsterblich zu sein und so viel Zeit zu haben, seine Wünsche, Träume, Sehnsüchte und auch Ängste zu erfüllen, erleben oder zu bekämpfen? Genau diese Chance hat Ava, aber bei ihr ist es alles andere als ein Segen, denn in Wahrheit ist es ein Fluch, der von nun an ihr Leben bestimmt. 
Genau diesen Kampf zwischen Segen und Fluch hat Autorin Lilly Crow sehr gefühlvoll dargestellt und den Leser auf ein Abenteuer entführt, welches deutlich macht, wie schnell ein Traum zum Albtraum werden kann.

Anfangs muss ich gestehen, war ich etwas desorientiert und verwirrt. Man wird sofort auf eine neue Mission von Ava mitgenommen und ist genauso orientierungslos wie Ava. Man weiß nicht wer man ist, wo man ist, welches Jahr und vor allem wem man auf dem Weg zum Glück helfen soll. Doch diese erschreckende Erkenntnis und denn Wirrwarr aufkeimenden Gedanken, machte Lilly Crow wunderbar mit einem Hauch Humor weg und nahm den Leser bei der Hand um ihn durch die verzwickte Geschichte von Ava und ihrem Fluch zu geleiten. 

Erst einmal angekommen und die Begebenheiten und Umstände kennen gelernt, entwickelte sich die Geschichte wirklich wundervoll und vor allem die Gefühle stachen richtig heraus. Man konnte sich wunderbar in die Protagonistin, aber auch Nebencharaktere hineinversetzen. Besuchte die Schauorte auf sehr bildliche Weise.

Nun kommt es jedoch zu einem „ABER“. 

An manchen Stellen fehlte es mir dann doch an Überzeugungskraft seitens der Autorin. Die Idee hat wirklich sehr viel Potential und bringt auch soviel Eigenschaften mit, um zu einem absoluten Must Read zu werden und doch schaffte es die Autorin leider nicht zu 100% an ihrer Idee festzuhalten und alles aus ihr herauszuholen um das vorhandene Potential auszuschöpfen. So kam es mir nach der anfänglichen Vorfreude gegen Mitte des Buches so vor, als Laufe der Autorin die Zeit oder eher die Seitenzahl davon. Es wurde zunehmend vollbepackter und die Ereignisse überhäuften sich viel zu schnell, dass einem als Leser oder auch als Protagonist keine Zeit zum verarbeiten oder durchschnaufen blieb. Was sehr schade war, denn so verlor die Geschichte nicht nur an Reiz sondern auch an Glaubwürdigkeit. Man verliert eben einfach den Überblick und an Tiefgang fehlt es durch die Sprunghaftigkeit leider total, was auch dazu führt, dass die Gefühle und die Protagonisten verblassen, und kein Aufbau von Beziehungen oder Erstaunen mehr möglich ist. 

Das Cover ist leidenschaftlich, verspielt und geheimnisvoll. Mir gefiel es richtig gut, da es die Grundidee verkörpert.



Leider kann ich nur sagen: “Wenn man über seine eigene Idee stolpert und das Potential nicht mehr erkennt…, dann kann es nur schief gehen!“ Sehr schade, denn der Start war verwirrend gut und danach kam der drastische Abgang der Handlung der durch Sprunghaftigkeit, Überfüllung und blassen Charakteren untermauert wurde. Echt schade, denn die Idee ist so wundervoll, aber leider hat die Autorin ihr wahres Ziel anscheinend komplett aus den Augen verloren.


Kann man lesen, muss man aber nicht - Sehr schade!

1/4 Butterflies!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen