"Legendtopia #1 - Im Bann der Zauberin" von Lee Bacon



Legendtopia #1
- Im Bann der Zauberin -

Autor/in: Lee Bacon 
Verlag: Fischer KJB
Erschienen am: 27. April  2017
Seiten : 288
   Preis: 12,99 € ( HC )

     Kaufen ?  * KLICK HIER *







Prinzen,Drachen, Hexen & Co gibt es nicht? - Der Überzeugung war auch Karla, bis sie gemeinsam mit ihren Mitschülern das kitschige Märchenrestaurant „Legendtopia „ besucht und geradewegs durch einen defekten Kühlschrank in die Märchenwelt stolpert. Auf der anderen Seite lauern waschechte Drachen, Monster und eine sehr böse Zauberin, die auf direktem Wege die Verfolgung aufnimmt. Auf ihrer Flucht begegnet Karla dem sich nach Abenteuer sehnenden Prinz Fred, der zu allem Elend beschließt an ihrer Seite durch die Pforte zu steigen und das Abenteuer seines Lebens zu bestreiten. Doch nicht nur Prinz Fred hat die Neugier über die Menschenwelt gepackt, sondern auch die böse Zauberin wagt den Schritt über die Portalstür  und ist ihnen dicht auf den Fersen. Sie plant nicht Gutes und bringt die Menschenwelt ordentlich in Gefahr.

Ehe sich Klara und Fred versehen, lastet das Schicksal zweier Welten auf ihren Schultern und der Gegner ist mit magischen Wassern gewaschen…




Bücher mit Zauberer, Prinzen und einem Input aus der Märchenwelt haben immer wieder aufs Neue eine magische Anziehungskraft auf mich, der ich keinen Fall widerstehen kann. So freute ich mich riesig an der Seite von Karla und Prinz Fred mich ins Abenteuer zu stürzen und deren Geschichte dahinter zu erleben.

Der Einstieg beginnt mit einem Klassenausflug, der die Schüler in ein baufälliges und sehr kitschiges Märchenrestaurant namens „Legendtopia“ führt. Und genau dort Startet ein unverhofftes, humorvolles und spannendes Abenteuer mit dem die Anwesenden so absolut nicht gerechnet haben. 
Ein kaputter Kühlschrank als Portal, auf der anderen Seite ein Land wie aus dem Märchenbuch und dazu noch ganz komische Gestalten, die der Bedeutung „Märchen“ viel zu nahe kommen. Da ist der Spaß - und Unterhaltungsfaktor vorprogrammiert. 

Es machte richtig Fun an der Seite von Karla und Prinz Fred auf Entdeckungsreise zu gehen und sich gegen das Vorhaben der bösen Zauberin zu stellen. Mit viel Fantasy führt Lee Bacon seine Leser auf ein unvergessliches Abenteuer, das mit viel Spannung, Humor und einer bildgewaltigen Handlung, absolut punkten konnte. 

Karla gefiel mir mit ihrer sarkastischen und dennoch großherzigen Art. Sie bewahrt im rechten Moment einen klaren Kopf, an Fantasy und alles was damit zu tun hat glaub sich schon mal gar nicht, und das ausgerechnet sie in so eine chaotische Geschichte verwickelt wird, bringt ordentlich Humor mit sich, denn Fantasy und alles was dazu gehört ist nicht so ihr Metier.

Prinz Fred *hach* was hab ich mich über seine altertümliche Art amüsiert. Es war so amüsant die Welt der Menschen an seiner Seite zu erleben und mit seinen Augen zu betrachten. Er konnte auf ganzer Wellenlänge bei mir punkten und das nur, durch seine Entdeckerfreude und Abenteuerlust!

Der Schreibstil ist mega flüssig, der Zielgruppe sehr angepasst und mit seinem humorvollen und bildgewaltigen Auftritt macht er dieses Buch zu einem wahren und sehr unterhaltsamen Abenteuer. 

Das Cover ist einladend , weckt die Abenteuerlust in einem und hat etwas gruseliges an sich. Mich hat es sehr angesprochen und ist passend zum Inhalt des Buches ausgewählt. 



Dieser Reihen-Auftakt hat mich überrascht, gefesselt und verzaubert. Es wurde in mir nicht nur die eigene Abenteuerlust geweckt, sondern auch eine Neugier entfacht, die mich Sehnsüchtig auf den nächsten Band hoffen lässt. 


Sehr lesenswert und eine klare Empfehlung!

4/4 Butterflies!

Ein Riesen Dankeschön geht an den Fischer KJB Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen