"Steel #2 - Broken Heart" von Ute Jäckle



Steel #2
- Broken Heart -

Autor/in: Ute Jäckle 
Verlag: CreateSpace Indepentend Publishing 
Erschienen am: 1. Mai 2017
Seiten : 232
   Preis: 7,99 € ( TB )

     Kaufen ?  * KLICK HIER *






Megan kann es kaum glauben - Steel hat sie betrogen! Zwar liegt der Betrug nicht nur in Form eines körperlichen Ausrutschers vor, doch sein skrupelloses und verachtungsvolles Verhalten, hat sie geradewegs in eine furchtbare und aussichtslose Lage katapultiert. Die Enttäuschung sitzt tief, und Megan weiß nicht ob sie glücklich oder enttäuscht über sein plötzliches Verschwinden sein soll.

Als dann ein überraschender Anruf sie erreicht, steht Megans Welt auf dem Kopf. Auf der anderen Seite des Hörers ist Steel, im Gepäck ein unmoralisches und süßes Angebot und Megan in der Position endlich ihre Rache zu planen oder stehen ihr da ihre Gefühle am Ende doch im Weg?




Gebannt habe ich auf den zweiten Teil von „Steel - Broken Heart“ gewartet und habe mich sogleich in das sinnliche Abenteuer gestürzt als es auf meinem eReder eingetroffen ist. 

Wirklich toll ist es, dass Autorin Ute Jäckle auf die bisher passierten Geschehnisse des ersten Bande zurückgreift und sie flüssig in den zweiten Band einbaut. So hat man einen kleinen Review der Dinge und kommt super mit den neuen Geschehnissen in Einklang.

Alte Bekannte treffen wir hier wieder, die allesamt auf ihre Weise eine Entwicklung durchlebt haben. 
Megan verbüßt ihre 12 Jahre Haftstrafe und ist zurecht sehr angefressen von ihrem Ex-Liebhaber. Trotz allem verliert sie ihre Ziele und ihren Kampfgeist nicht aus dem Blick, und ist & bleibt für mich eine klasse Hauptprotagonistin an deren Seite man gern für Gerechtigkeit und auch Rache kämpft. 

Steel hingegen scheint eine Art von Gewissen entwickelt zu haben, denn seine Gefühle und auch der Charme gegenüber Megan machen ihm deutlich zu schaffen. Dennoch bleibt er jemand für mich, dem man absolut nicht trauen sollte, auch wenn positive Erkenntnisse sein Leben zu lenken versuchen. 

Christine, eine Frau, der ich wirklich gern einmal gewaltig den Marsch blasen würde. Ihr egoistisches und selbstverliebtes auftreten ging mir schon sehr auf die Nerven. Während sie ihre Freiheit und den Luxus genießt, verliert sie keinen wahren Gedanken an Megan, die für sie und Steel in die Breche gesprungen ist.

Aber auch das einbringen neuer Charaktere ist Ute Jäckle super gelungen, so sind eine enorme Spannung, ein Knistern der Leidenschaft, aber auch neue Wendungen und Geschehnisse vorprogrammiert. 

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist sinnlich, flüssig und fesselnd. Man huscht förmlich durch die Seiten und bekommt dennoch ein zwar kurzweiliges, aber dennoch sehr unterhaltsames Lesevergnügen geboten.

Das Cover ist die perfekte Wahl und Ergänzung zum ersten Band. Es verkörpert die perfekte und auch sinnliche Ausstrahlung von Steel, dem man, wenn man ihm nicht näher kennen vermag, sofort verfällt.



War der erste Band schon total fesselnd, so hat Ute Jäckle  sich hier absolut selbst übertroffen. Mega spannend, leidenschaftlich, auf angenehme Weise erotisch und dennoch voller Action, beendet sie ihre Dilogie zu „Steel“. 

Eine glasklare Leseempfehlung!


4/4 Butterflies!




Kommentare:

  1. Huhu,
    ich habe schon einige Bücher von Ute Jäckle / Lena Marten gelesen. Steel allerdings noch nicht, deine Rezension liest sich aber so, als sollte ich die Reihe dringend auf meine Leseliste setzen.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ich danke dir ganz herzlich für diese ganz zauberhafte Rezension, die mich sehr berührt hat. Es ist so ein schönes Gefühl, wenn den Lesern die Geschichte gefällt, in die man so viel Zeit und Herzblut gesteckt hat. Ich freue mich wirklich sehr!
    Die allerliebsten Grüße
    Ute Jäckle

    AntwortenLöschen